Erscheinungstermin: 13.10.2020

Leseprobe

Virginia

Scharfzüngig und temporeich nimmt Nell Zink in dieser Gesellschaftssatire die Widersprüche der amerikanischen Gesellschaft aufs Korn: Rasse, Klassenzugehörigkeit, Geschlecht, Sexualität. Ihre Heldin Peggy Vallaincourt fühlt sich früh zu Frauen hingezogen, ihr Held Lee Fleming ist der schwule Spross einer konservativen WASP-Familie. Peggy besucht das Frauencollege, an dem Lee als Lyrikdozent lehrt, und zu beider Überraschung fangen sie etwas miteinander an. Das Ergebnis sind Heirat, ein Sohn, Byrdie, und eine Tochter, Mickie. Nach zehn Jahren ist die Ehe gescheitert – an Sprachlosigkeit und den verklemmten frühen Sechzigern.Peggy brennt durch und will beide Kinder mitnehmen, am Ende hat sie aber nur Mickie dabei, für die sie sich die Papiere eines toten schwarzen Mädchens erschwindelt. Fortan gilt die hellblonde Tochter als schwarz – falscher Ausweis genügt. Und als «Schwarze» leben Mutter und Tochter nun unerkannt in dem kleinen Ort in Virginia, wo sie sich in einem leerstehenden Haus Nachfragen nach ihrem Verbleib entziehen. Und lernen eine ganz neue Welt kennen …
Nell Zink ist mit dieser auch bewegenden Komödie berühmt geworden und stellt überraschende, wichtige Fragen. Etwa, wie leicht eine Welt gewillt ist, jemanden für schwarz zu halten – entgegen jedem äußerlichen Anschein. Es bereitet höchstes Vergnügen, diesem Feuerwerk von einem Buch beim Abbrennen zuzusehen.

  • Taschenbuch 12,00 €
  • Gebundene Ausgabe 22,00 €
  • E-Book 9,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 13.10.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 320 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-27140-3
Book Cover
Virginia

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Mit viel Humor und Wärme erzählt Nell Zink von einem Leben, in dem Hautfarben und Rollenmuster verschwimmen, in dem man weiß und schwarz, weiblich und männlich gleichzeitig sein kann, und sie tut das auf leichte, aber nicht banale Art und Weise: ein wunderbares Lesevergnügen.

    Irene Binal, ORF, 28. April 2019
  • "Virginia" ist kein Roman, der mit strengem Fingerzeig zu mehr Toleranz aufruft, sondern eine provokante Gesellschaftssatire mit finsterem Humor. Nell Zink führt eine spießige Gesellschaft vor, in der Doppelmoral und Rassismus bis heute an der Tagesordnung sind.

    Jana Felgenhauer, Spiegel Online, 25. April 2019
  • Ein großes Buch über Amerika.

    Welt am Sonntag, 21. April 2019
  • Eine scharfsichtige, hochkomische und bitterböse Gesellschaftssatire.

    Anne Horstmeier, WAZ, 12. Juli 2019
  • Eine einzige utopische Margarinewerbung. Und ein tolles Buch.

    Petra Kohse, Berliner Zeitung, 29. April 2019
  • Erneut bringt Nell Zink die Verhältnisse zum Tanzen.

    Profil, 19. April 2019

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher