Erscheinungstermin: 15.12.2020

Leseprobe

Mercuria

Rom, 1570: Gazettenschreiber Michelangelo zieht als Mieter bei der reichen Kurtisane Mercuria ein. Bei einer Raubgrabung stößt er auf ein merkwürdiges Skelett und deckt einen Skandal auf, in dem ein zum Kardinal aufgestiegener Auftragsmörder die Hauptrolle spielt – und Mercuria selbst, die ein furchtbares Geheimnis mit sich herumträgt.
Michael Römling entführt uns in das prachtvolle, chaotische, unheilige Rom der Renaissancepäpste und ihrer Kurtisanen. Starke Frauen, skrupellose Männer, Intrigen, Verführung und Gewalt – ein überwältigender Lesetrip.

  • Gebundene Ausgabe 24,00 €
  • E-Book 19,99 €
  • Taschenbuch 14,00 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Hundert Augen
  • Erscheinungstermin: 15.12.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 512 Seiten
  • ISBN: 978-3-498-00128-5
Book Cover
Mercuria

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • In jeder Zeile spürt man die Begeisterung des Autors für diese Zeit, und auch das macht die Lektüre zu einem besonderen Vergnügen. ... ein amüsanter und kenntnisreicher Ausflug in eine pralle, wüste, farbige Epoche der europäischen Geschichte, deren Einfluss bis in unsere Zeit hinein nachwirkt.

    Jutta Duhm-Heitzmann, WDR 3 "Mosaik", 17. Februar 2021
  • Mitreißend!

    HÖRZU, 15. Januar 2021
  • Ein überwältigender Lesetrip

    Buch-Magazin, 7. Januar 2021
  • Ein spannendes und amüsantes Vergnügen.

    Beate Windisch, Heilbronner Stimme, 3. Juli 2021
  • Kenntnisreich lässt Römling die Renaissance auferstehen.

    P.M. History, 23. Juni 2021
  • Schon Römlings Roman-Erstling 'Pandolfo' bot beste Unterhaltung. Mit 'Mercuria' zeigt der Autor, dass man auch mit altbewährten Zutaten sehr frische Geschichten erzählen kann.

    Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger, 7. April 2021
  • Indem Römling sein Buch mit einer geschickten Figurenmischung von El Greco über eine Köchin und einen konvertierten jüdischen Arzt bis zu einer Satirikerin ausstattet, kann er unterhaltsam und oft humorvoll ein buntes, jedoch nie verlogenes Gemälde von Rom in diesen Jahren entwerfen.

    Simone Dattenberger, Münchner Merkur, 11. Februar 2021
  • Spannend von Anfang an.

    Jutta Engelmayer, Radio Lounge, 22. Dezember 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher