Erwachsene Menschen Erwachsene Menschen
Erwachsene Menschen
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.04.2021

Leseprobe

Erwachsene Menschen

«Erwachsene Menschen» ist ein Sommer- und ein Familienroman, eine Geschichte über die Rivalität zwischen Schwestern, Torschlusspanik und unerfülltem Kinderwunsch. Es erzählt von jenen, die wir am meisten lieben – und dem, was wir ihnen antun, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen.

Ida ist Architektin, kinderlos und in der Blüte ihrer Jahre, aber «die Uhr tickt». Sie hat schon begonnen, die Möglichkeit «etwas einzufrieren» in Betracht zu ziehen. Für später. Wirklich, nur zur Sicherheit. Falls sie doch noch den Richtigen trifft und der auch Kinder will. Aber jetzt ist erstmal Sommer. Ida und ihre Familie – ihre Mutter, deren Lebensgefährte, Idas Schwester Marthe mit Mann und Stieftochter – treffen sich in ihrem Sommerhaus vor der Küste, um Mutters Geburtstag zu feiern und ein paar schöne, gemeinsame Tage zu haben. In dieses Idyll platzt Marthe mit einer phantastischen Nachricht: Sie ist schwanger, nach Jahren erfolgloser Versuche, und so glücklich. Wenig später eröffnet die Klinik in Göteborg Ida telefonisch, sie sei für eine Eizellenentnahme leider «zu spät» dran. Ausgerechnet in dem Moment, in dem Marthe Ida ihr Familienglück unter die Nase reibt, zerplatzt deren Traum.

Enttäuscht und verletzt fängt Ida an, Marthes Idyll zu untergraben...

  • Gebundene Ausgabe 22,00 €
  • E-Book 19,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Hundert Augen
  • Erscheinungstermin: 21.04.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 176 Seiten
  • ISBN: 978-3-498-00190-2
Book Cover
Erwachsene Menschen

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Ich habe selten in einem Roman eine derart konzentrierte, stille emotionale Spannung verspürt, die sich von Seite zu Seite steigert. Zwischen den beiden Schwestern stimmt es hinten und vorne nicht, beide ringen miteinander um die Vorherrschaft in dieser Familie. (...) Überraschend kommt das kein bisschen erdenschwer daher, im Gegenteil, es ist fast federleicht geschrieben, witzig aber auch bitterböse.

    Christine Westermann, WDR Fernsehen "Frau TV", 15. April 2021
  • Marie Aubert erzählt in diesem Sommerroman so fies von Familienrivalität, dass es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen ist.

    Angela Wittmann, Brigitte, 23. Juni 2021
  • Ein scheinbar leichter, eleganter Sommerroman, in dem sich das Drama entfaltet, während die einen ihre Mückenstiche kratzen und die anderen vor den Scherben ihres Lebens stehen. So gekonnt wie humorvoll erzählt Marie Aubert von dem Moment, wenn wir verstehen, dass das Leben schon halb an uns vorbeigezogen ist.

    Dagsavisen
  • Aubert schreibt pointiert und ungeschützt über Intimes ... Die Dialoge sind elegant, ebenso wie die psychologischen Spielchen. Dieses wachsende Unbehagen zwischen Menschen, die lieben und geliebt werden wollen...

    Dagbladet
  • Marie Aubert entfaltet die Geschichte zweier Schwestern mit zarter Wucht und gefühlvoller Brutalität, lässt Herzen rasen und im nächsten Augenblick still stehen. Sie serviert echtes Leben, Literatur ohne künstliche Effekte – ein Roman wie ein Dogma-Film.

    Simone Buchholz

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher