Mädchenmeute Mädchenmeute
Mädchenmeute
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 11.03.2016

Leseprobe

Mädchenmeute

«Unsere Eltern denken, dass wir im Camp sind. Niemand vermisst uns in den nächsten zwei Wochen. Wir können machen, was wir wollen! Was wir wollen… Überlegt doch mal! Einfach alles. So frei sind wir nie wieder. Nie wieder in unserem Leben.» Das schlug bei mir ein wie eine Bombe. Freiheit – da gab es so viele Lieder drüber. So was wie Freiheit war für so was wie Tiere. Hatte ich bis dahin immer gedacht. Es hatte nichts mit mir zu tun. Aber auf einmal war ich also frei. Genau in diesem Moment! Es roch auch alles ganz frei. Nach freier Nacht, freiem Mond, freiem Gras und freiem Himmel.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016!
"Ein Abenteuerbuch mit weiblichen Protagonistinnen, das hat in der Jugendliteratur Seltenheitswert. ... «Mädchenmeute» ist ein komplexes literarisches Werk mit großer erzählerischer Kraft in seiner Sprache und seinem Bildreichtum. Die Robinsonade in einer bisher unerzählten Landschaft lädt ein zum Nachdenken über viele Themen: über Freundschaft, über die eigene Rolle innerhalb einer sozialen Gruppe, darüber, was Freiheit ist." (Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises)

  • Taschenbuch 10,00 €
  • Taschenbuch 9,99 €
  • E-Book 9,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia

Unser Service für Lehrer*innen
 

Mädchenmeute
Unterrichtsmaterial als PDF
  • Verlag: rotfuchs
  • Erscheinungstermin: 11.03.2016
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 464 Seiten
  • empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
  • Coming-of-Age
  • ISBN: 978-3-499-21758-6
Book Cover
Mädchenmeute

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Dies ist das überfällige Frühjahr, in dem die Popkultur Mädchen die Wildnis entdecken lässt. Für die Literatur erledigt das die brillante Kirsten Fuchs mit «Mädchenmeute».

    Spiegel Online
  • Kirsten Fuchs schreibt zart und ruppig, einfühlsam und pointiert, und die Figuren sprechen und handeln so echt und liebenswert, dass man sie schon nach wenigen Seiten nicht mehr hergeben will.

    RBB Kulturradio
  • Das weibliche Gegenstück zu «Tschick».

    Welt am Sonntag
  • Ein furioses Buch, das nicht nur das Thema Grenzerfahrung neu beleuchtet, sondern auch hinreißend anrührend weibliche Gruppendynamik beschreibt.

    Eselsohr
  • «Mädchenmeute» lesen ist wie eine zwingende Bewegung, denn es ist auf eine ganz simple Art ziemlich schön. Und klug. Und natürlich auch ziemlich lustig.

    Berliner Morgenpost

Ähnliche Titel

Alle Bücher