Eine lange mexikanische Nacht Eine lange mexikanische Nacht
Eine lange mexikanische Nacht
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.04.2020

Leseprobe

Eine lange mexikanische Nacht

Jamón erbt von seiner exzentrischen Kusine einen verschlossenen Koffer, den er als Nachttisch vor seinem Bett in Mexiko-Stadt aufstellt. Jahrelang öffnet er ihn nicht und geht indes seiner Geschichte nach. Dabei entdeckt er diverse Geheimnisse, unter anderem jenes von Olivia, die in den dreißiger Jahren aus großbürgerlichen Verhältnissen in Mexiko-Stadt ausbrach und, vom Revolutionsfieber in Spanien angesteckt, nach Madrid ging. Dort herrschte eine aufgeregte Stimmung, man wollte dem Faschismus die Stirn bieten.

Als Jamón sich endlich entschließt, den Koffer aufzumachen, kommt ein unermesslicher Schatz an die Öffentlichkeit: Tausende bislang unbekannter Negative von Robert Capa, Gerda Taro und Chim aus dem Spanischen Bürgerkrieg.

In einem sehr frischen Stil und einer gekonnten Mischung aus Nonchalance und Dramatik beschreibt Isabelle Mayault Menschen im Exil, im Aufbruch. Angeregt von einem realen Ereignis erinnert sie an weltberühmte Fotografen und porträtiert vier Frauen, die mutig und angstfrei ihre Träume verwirklichen, mit feministischem Engagement für eine bessere Welt kämpfen und am Ende einen unermesslichen Kunstschatz retten.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Buchverlag
  • Erscheinungstermin: 21.04.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 240 Seiten
  • ISBN: 978-3-498-00146-9
Book Cover
Eine lange mexikanische Nacht

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Frisch und kreativ – eine Leichtigkeit voller Sehnsucht, Fernweh und Tiefe.

    Heilbronner Stimme, 5. Dezember 2020
  • Die 34-jährige Autorin, die auch als Journalistin arbeitet und nach Jahren im Nahen Osten nun in Genf lebt, nutzt den Spielraum der Fiktion, um leichthändig mehrere Lebensgeschichten zu entwerfen.

    Martina Läubli, Bücher am Sonntag (Beilage NZZ am Sonntag), 31. Mai 2020
  • Starke Frauen lassen dieses Buch leuchten.

    Les Inrockuptibles
  • Ein frischer Blick auf ein künstlerisches Erbe.

    Livres Hebdo

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher