Langsame Jahre Langsame Jahre
Langsame Jahre
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 17.11.2020

Leseprobe

Langsame Jahre

Ein achtjähriger Junge wird von seinen Eltern zu Verwandten geschickt, sie selbst können ihn nicht mehr ernähren. In San Sebastián erwartet ihn eine typisch baskische Familie der sechziger Jahre: Die Tante hat das Sagen, ihr Mann kriegt den Mund nicht auf. Die Cousine und der Cousin suchen auf verschiedene Weisen neue Freiheiten, von denen die Eltern nichts wissen. Der Junge beobachtet mit den staunenden Augen eines Kindes, wie mühevoll es ist, seinen eigenen Weg zu finden. Doch als er seine Chance bekommt, nutzt er sie.
Ein berührender Roman über das Schicksal einer Familie, der einem zu Herzen geht und gleichzeitig viel darüber erzählt, wie wir zu dem werden, was wir sind.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 17.11.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 208 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-29184-5
Book Cover
Langsame Jahre

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Ein großartiger und zutiefst poetischer Roman.

    Peter Helling, NDR, 1. Juli 2019
  • Allein Onkel (wortkarg) und Tante (bissig) sind tolle Typen aus dem einfachen Volk, das sich kaum anders als stumm oder gewalttätig zu helfen weiß. Bewundernswerte Literatur.

    Ellen Pomikalko, Buchmarkt, 30. Juli 2019
  • Auf gerade einmal 200 Seiten gelingt es Fernando Aramburu, gesellschaftliche Widersprüche realistisch und eindringlich zu schildern.

    Isabella Caldart, Der Tagesspiegel, 28. Juli 2019
  • Was diese Prosa auszeichnet, sind die verschiedenen Zugänge zu der Geschichte.

    Sandra Kegel, FAZ, 17. Juli 2019
  • Eine literarische Auseinandersetzung darüber, wie sich über Gewalt überhaupt schreiben lässt.

    Frankfurter Allgemeine Woche, 5. Juli 2019
  • Das Große im Kleinen erzählt. Und wieder sind die starken Figuren Frauen.

    Res Strehle, Basler Zeitung, 3. Juli 2019
  • Leicht, klug und unterhaltsam.

    Stern, 27. Juni 2019
  • Ein eindrucksvolles, oft heiteres Werk.

    Hamburger Abendblatt, 27. Juni 2019

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher