Die Großzügigkeit der Meerjungfrau Die Großzügigkeit der Meerjungfrau
Die Großzügigkeit der Meerjungfrau
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 17.12.2019

Leseprobe

Die Großzügigkeit der Meerjungfrau

und andere Erzählungen

Zart und unerhört: Das letzte Werk eines der größten Stilisten Amerikas schlägt einen in den Bann. Denis Johnson, berühmt geworden durch den Erzählungsband «Jesus' Sohn» (1992) und den mit dem National Book Award ausgezeichneten Roman «Ein gerader Rauch» (2007), hinterlässt ein letztes fulminantes Buch - fünf längere Geschichten, Kurzromane fast, durchdrungen von der Weisheit eines Menschen am Ende seines Lebens. Immer schauen die Erzähler zurück, auf Ehen, Begegnungen, Begebenheiten. Sie hüllen sich in das fadenscheinige Flickwerk von Erinnerungen, die vor allem darum kreisen: Alter und Sterblichkeit. Dabei ist es so lebendig und reich, was jeder von ihnen zu erzählen hat!

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 17.12.2019
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 224 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-27417-6
Book Cover
Die Großzügigkeit der Meerjungfrau

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Die Großzügigkeit der Meerjungfrau ist weit mehr als ein wunderschönes Geschenk; es ist ein Segen.

    The Washington Post
  • Storys von existenzieller Wucht. Große, traurige Literatur.

    Focus
  • Auf dieses Buch haben viele – sagen wir: da draußen, im sauren Regen – lange gewartet. (…) Es knüpft da an, wo Jesus' Sohn aufhörte.

    The New York Times
  • Ein letztes Mal meldet er sich mit stilistisch und dramaturgisch brillanten Texten voller Leben und inspirierender Ideen.

    Florian Schmid, Neues Deutschland, 25. Juli 2019
  • Vermutlich eines der letzten großen Johnson-Bücher.

    Wolfgang Höbel, LiteraturSPIEGEL
  • Dieses trotzig-schöne Requiem bietet vielfach Anlass, sich ein letztes Mal vor Amerikas größtem Ästheten der Gegenwartsliteratur zu verneigen.

    Thomas Hummitzsch, Rolling Stone
  • Die nachgelassenen Erzählungen offenbaren, wie schmerzlich der Verlust dieses Autors ist. Was hätte dieser Denis Johnson noch geschrieben, Mann!

    Michael Schreiner, Augsburger Allgemeine Zeitung
  • Fünf längere Erzählungen, meisterhaft wie die frühen, aber gedämpfter im Ton. (…) Ein Großer ist am Werk (…) Die sensible Übersetzung von Bettina Abarbanell bewahrt den Reichtum der Tonlagen, die mitreißenden Bilder.

    Gisela Trahms, Der Tagesspiegel
  • Die Texte sind von abgründiger Schönheit, wie das gesamte Werk dieses zu früh verstorbenen literarischen Einzelgängers.

    Karin Czerny, Profil
  • Denis Johnson bewahrt sich in den großen tragödialen Momenten eine schnodderige Illusionslosigkeit, die von staubtrockener, uramerikanischer Schönheit ist.

    Iris Radisch, Die Zeit
  • Ich gestehe es: Dies ist mein erster Denis Johnson. Es wird nicht mein letzter sein.

    Thomas Zirnbauer, Lesart

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher