Léda Forgó

Léda Forgó
© privat

Léda Forgó

Léda Forgó, 1973 in Ungarn geboren und aufgewachsen, studierte an der Universität der Künste Berlin Szenisches Schreiben. Über ihren ersten Roman, «Der Körper meines Bruders», für den sie 2008 mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet wurde, meinte György Dalos: «Sprachliche Expressivität, wie sie in der zeitgenössischen deutschen Prosa nur selten vorkommt.» Léda Forgó lebt mit ihren drei Kindern in Berlin.

Vom Ausbleiben der Schönheit

Vom Ausbleiben der Schönheit

Kann man sein Schicksal selbst lenken? Lále, als kleines Mädchen von der Mutter verlassen, zieht es auch als Erwachsene vor, niemandem zur Last zu fallen, und bringt es im Alleinsein fast zur Perfektion. Mit ihrer überbordenden Phantasie und übersteigerten Sensibilität schafft sie sich eine eigene Welt, in der sie zwar nicht glücklich ist, aber ...   Weiterlesen

Top