Katerina Poladjan

Katerina Poladjan
© Henning Fritsch

Katerina Poladjan

Katerina Poladjan, 1971 in Moskau geboren, kam als Kind nach Deutschland und lebt heute in Berlin. 2011 erschien ihr vielgelobter Debütroman «In einer Nacht, woanders». Mit «Vielleicht Marseille» war sie für den Alfred-Döblin-Preis nominiert, ebenfalls 2015 wurde sie zum Ingeborg- Bachmann-Preis nach Klagenfurt eingeladen.

Coverbild «Der Kleine Hei» für Katerina Poladjan
Coverbild «Der Kleine Hei» für Katerina Poladjan

Katerina Poladjan erhält den Literaturpreis «Der Kleine Hei» des Literaturladens Wist für ihren bei Rowohlt Berlin erschienen Roman «Vielleicht Marseille». Wir gratulieren unserer Autorin ganz herzlich.

Bücher von Katerina Poladjan

Hinter Sibirien

Hinter Sibirien

Wenn man von Moskau aus acht Stunden in Richtung Osten fliegt, ist man immer noch in Russland. Hier, in Wladiwostok, wo Berlin eine halbe Erdumrundung entfernt ist, beginnen Katerina Poladjan und Henning Fritsch eine Abenteuerreise, die sie bis zur chinesischen Grenze führt, ins große unbekannte Land zwischen Baikalsee und Pazifik. Sie erleben das ...   Weiterlesen

Vielleicht Marseille

Vielleicht Marseille

Luc Gaspard, Kommissar in Marseille, soll eine attraktive Stelle bei Europol antreten, ein Karrieresprung; seine Frau Miyu plant schon den Umzug mit den beiden Kindern nach Den Haag. Aber Luc hat tiefe Zweifel an seiner Ehe, seinem Leben überhaupt. Bei einer Dienstreise nach Salzburg lernt er Ann kennen, die vor acht Monaten ihren Mann verloren ...   Weiterlesen

In einer Nacht, woanders

In einer Nacht, woanders

Längst hat der graue Berliner Alltag Maschas Erinnerungen an ihre Kindheit in Russland verschüttet, da reißt ein Anruf sie in die Vergangenheit zurück: Sie soll das Haus ihrer verstorbenen Großmutter verkaufen. Die Fahrt ins winterliche Russland wird eine Reise zu den Geheimnissen ihrer Familie, zur Möglichkeit eines anderen Lebens …   Weiterlesen

Top