Paolo Giordano

Paolo Giordano
© WireImage/Getty Images

Paolo Giordano

Paolo Giordano wurde 1982 in Turin geboren, wo er Physik studierte und mit einer Promotion in Theoretischer Physik abschloss. Sein erster Roman «Die Einsamkeit der Primzahlen» war ein internationaler Bestseller. Er wurde in über vierzig Sprachen übersetzt und verfilmt. Giordano erhielt dafür mehrere Auszeichnungen, darunter den angesehensten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega. Paolo Giordano lebt in Turin.

Bücher von Paolo Giordano

Die Einsamkeit der Primzahlen

Die Einsamkeit der Primzahlen

Der große Roman einer unerfüllten Liebe
Ein einziger Tag in ihrer Kindheit entscheidet über ihr Schicksal: An diesem Tag verliert Alice das Vertrauen in ihren Vater und ihre Lebenslust. Mattia hingegen verliert seine Schwester, als er sie nur ein Mal aus den Augen lässt.
Jahre später lernen Mattia und Alice einander kennen. Sie scheinen ...   Weiterlesen

Schwarz und Silber

Schwarz und Silber

Was passiert, wenn plötzlich jemand fehlt, der immer da war?
Nora und ihr Mann leben mit ihrem kleinen Sohn in Turin. Sie ist Architektin, er ist Physiker. Im Alltag werden sie unterstützt von der wunderbaren Babette – sie ist die Frau für alles, sie betreut das Kind, sie kocht, sie schmeißt den Haushalt. Babette gehört zur Familie. Doch eines ...   Weiterlesen

Der menschliche Körper

Der menschliche Körper

Nach seinem weltweiten Bestseller «Die Einsamkeit der Primzahlen» überrascht Paolo Giordano mit der Wahl des Sujets für seinen zweiten Roman: Es geht ums Erwachsenwerden, um die Jugend und deren unwiderrufliches Ende vor einem ganz besonderen Hintergrund - dem Krieg.
Eine Truppe junger Soldaten, und auch eine Soldatin, brechen nach Afghanistan ...   Weiterlesen

Top