Norbert Zähringer

Norbert Zähringer
© Isabella Scheel

Norbert Zähringer

Norbert Zähringer, 1967 in Stuttgart geboren, wuchs in Wiesbaden auf. Er veröffentlichte die Romane «So», «Als ich schlief», «Einer von vielen» und «Bis zum Ende der Welt». Für einen Ausschnitt aus «Wo wir waren» wurde er vorab mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet, später wurde der Roman für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Veranstaltungen

  • 27.09.2019 20.00 Uhr   in  65366  Geisenheim

    Lesung ”Wo wir waren”

    Im Rahmen des Rheingau Literaturfestivals:
    Sektkellerei Bardong
    Bahnstr. 7
    65366 Geisenheim

    Mehr Infos
  • 14.11.2019 19.30 Uhr   in  20457  Hamburg

    Lesung ”Wo wir waren”

    Buchhandlung Boysen + Mauke
    Große Johannisstr. 19
    20457 Hamburg

    Mehr Infos

Bücher von Norbert Zähringer

Wo wir waren

Wo wir waren

Longlist - nominiert für den Deutschen Buchpreis 2019.
In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betritt Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Abermillionen verfolgen auf der Erde die Fernsehübertragung. Das machen sich einige zunutze. Martha Rohn etwa, wegen Mordes verurteilt, entkommt in jener fernsehstillen Nacht aus dem Frauenzuchthaus, ...   Weiterlesen

Bis zum Ende der Welt

Bis zum Ende der Welt

Die ukrainische Studentin Anna wendet sich an eine internationale Partnerschaftsagentur und wird an einen älteren Mann aus Berlin vermittelt. Sein Auswahlkriterium: Anna hatte angegeben, sie interessiere sich für Sterne, und er ist Hobbyastronom. Bald erfährt sie, dass er nur noch ein halbes Jahr zu leben hat. Er bietet ihr 20.000 Euro, damit sie ...   Weiterlesen

Einer von vielen

Einer von vielen

Ein Erdbeben, zwei Neugeborene und ein Jahrzehnte umspannender Kriminalfall
Mit einem Beben fängt alles an, am 1. September 1923: Während ein japanischer Polizist im brennenden Tokio um sein Leben rennt, bringt Mary Frimm in der Mojave-Wüste ihren Sohn Edison zur Welt. Fast zur selben Zeit wird 10000 Kilometer weiter westlich Siegfried geboren, ...   Weiterlesen

Als ich schlief

Als ich schlief

Ein Held, der vom Himmel fällt
Der Flüchtlingsjunge Ismael stürzt aus einem Flugzeug – und überlebt. Paul Mahlow, Judokämpfer und Wachmann, findet ihn. Davon liest in den USA ein Wissenschaftler und ehemaliger Nazi in der Zeitung. Dessen Enkel, Pauls Mitbewohner, wird bei einer Demonstration in Berlin bewusstlos geschlagen. Aus dem Koma erzählt er, ...   Weiterlesen

So

So

„Als hätten die Marx Brothers einen Roman geschrieben“ (Süddeutsche Zeitung)
Cordt Gummer wird zum Leiter einer Bankfiliale im Osten Berlins ernannt. Die Zweigstelle entpuppt sich als Baucontainer auf dem Gelände einer abgewickelten Glühlampenfabrik. Die Kunden bleiben aus, seine einzige Angestellte meldet sich krank, und ihm wird die Wohnung ...   Weiterlesen

Top