Jürgen Kaube

Jürgen Kaube
© F.A.Z. Frank Röth

Jürgen Kaube

Jürgen Kaube, geboren 1962, ist Herausgeber der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Zuvor leitete er dort das Ressort Geisteswissenschaften und war stellvertretender Feuilletonchef. 2012 wurde er vom «medium magazin» als Journalist des Jahres im Bereich Wissenschaft ausgezeichnet, 2015 erhielt er den Ludwig-Börne-Preis. Seine Max-Weber-Biographie (2014) wurde viel gelobt; über den Bestseller «Die Anfänge von allem» (2017) schrieb die «Süddeutsche Zeitung»: «ein ungemein lesenswertes Buch», «unfassbar interessant».

Veranstaltungen

  • 20.09.2019 20.00 Uhr   in  37073  Göttingen

    Lesung ”Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?”

    Literarisches Zentrum Göttingen
    Düstere Str. 20
    37073 Göttingen

    Mehr Infos
  • 15.01.2020 19.00 Uhr   in  24568  Kaltenkirchen

    Lesung ”Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?”

    Leibniz Privatschule
    Werner-von-Siemens-Str. 14
    24568 Kaltenkirchen
    kaltenkirchen@leibniz-privatschule.de

    Mehr Infos
  • 29.01.2020 20.00 Uhr   in  61169  Friedberg

    Lesung ”Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?”

    Bibliothekszentrum Klosterbau
    Augustinergasse 8
    61169 Friedberg

    Mehr Infos

Bücher von Jürgen Kaube

Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?

Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?

Jürgen Kaube ist Herausgeber und Bildungsexperte der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» – und Vater von zwei Töchtern. Aus dieser doppelten Erfahrung heraus formuliert er eine provokante These: Die Schule, wie sie jetzt ist, ist eine Fehlkonstruktion. Sie bringt den Kindern oft nur bei, was diese weder brauchen noch verstehen – und zuverlässig fast ...   Weiterlesen

Die Anfänge von allem

Die Anfänge von allem

Jedem Anfang wohnt bekanntlich ein Zauber inne, und tatsächlich liegen den bahnbrechenden Errungenschaften unserer Kultur oft unglaubliche Geschichten zugrunde – man nehme allein das Wunder von der Entstehung der Sprache. Jürgen Kaube gibt in seinem hochgelobten Buch Antworten auf Fragen, die uns bis heute schier unerk lärlich erscheinen, und ...   Weiterlesen

Staatserzählungen

Staatserzählungen

Wer über Politik spricht, muss über den Staat sprechen. Der Staat durchdringt alle Lebensbereiche, prägt unsere politische Ordnung – und will immer wieder aufs Neue hinterfragt werden: Was ist der Staat eigentlich? Und was bedeutet es heute, Staatsbürger zu sein? Diesen und anderen Fragen widmen sich in diesem Band einige der renommiertesten ...   Weiterlesen

Max Weber

Max Weber

Bereits als Dreizehnjähriger studiert er die Werke Machiavellis und Luthers, mit neunundzwanzig wird er Professor, er ist zeitweise glühender Nationalist und sieht sich als Gesellschaftstourist dennoch gern den American Way of Life an: Max Weber (1864-1920) gehört nicht nur zu den einflussreichsten Denkern der Moderne, sondern ist zugleich eine der ...   Weiterlesen

Top