Johann Konrad Eberlein

Johann Konrad Eberlein

Johann Konrad Eberlein wurde 1948 in Nürnberg geboren. Ab 1969 studierte er Kunstgeschichte, Geschichte und Klassische Archäologie in Erlangen, München, Freiburg/Breisgau und Bonn, wo er Schüler von Günter Bandmann wurde. Nach dessen Tod schloss er die Dissertation 1978 in Würzburg ab. Er lehrte seit 1985 in Dozenten- und Professorenfunktion in München, Frankfurt a. M., Innsbruck, Kassel, Bern, Salzburg und Graz. 1992 wurde er in Kassel habilitiert. Von 1998 bis 2013 lehrte er als Universitäts-Professor an der Karl-Franzens-Universität Graz. 2020 gründete er das «KulturForumFeistring» mit der «Feistringhalle» und dem «Johann Konrad Eberlein-Institut für Wissenschaft, Kunst und Kultur», von dessen Schwerpunkten einer Albrecht Dürer gewidmet ist.

Bisherige Buchveröffentlichungen: Apparitio regis - revelatio veritatis. Studien zur Darstellung des Vorhangs in der bildenden Kunst von der Spätantike bis zum Ende des Mittelalters, Wiesbaden 1982 (zugleich Diss. phil, Würzburg 1978); Lothar Strauch, 1907-1991. Plastik und Graphik. Verzeichnis der Werke des Künstlers, mit einem Beitrag von Theodore Klitzke. Berlin 1993; Paul Klee. München 1994; Miniatur und Arbeit. Das Medium Buchmalerei. Frankfurt a. M. 1995; Grundlagen der mittelalterlichen Kunst. Eine Quellenkunde. Berlin 1996 (zusammen mit Christine Mirwald-Jakobi).

Albrecht Dürer Albrecht Dürer
Zuletzt erschienen

Albrecht Dürer

Albrecht Dürer (1471-1528) hat die Renaissance in den Norden gebracht...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Johann Konrad Eberlein

Alle Bücher