Helene M. Kastinger Riley

Helene M. Kastinger Riley, am 11. März 1939 in Wien geboren, studierte zunächst an der Musikhochschule der Stadt Wien. 1959 in die Vereinigten Staaten übergesiedelt, setzte sie ihr Musikstudium bis zum Bakkalaureat (1970) fort und konzertierte als Sopranistin. Mit Hilfe mehrerer Stipendien wechselte sie ins Fachgebiet der Germanistik und erwarb den Magistergrad (1975) und Doktortitel (1975) mit einer Dissertation über den Romantiker Ludwig Achim von Arnim.

1975 folgte sie dem Ruf an die Yale University in New Haven/Connecticut, 1985-1995 ordentliche Professorin an der Clemson University in South Carolina. Seit 19996 Alumni Distinguished Professor of German, Clemson University. Zahlreiche Bücher und Artikel, u. a. über Achim von Arnim, Clemens Brentano, Virginia Woolf und Max Weber. 1996 Leiterin der Wanderausstellung «Cultural Contributions of German-speaking Settlers in South Carolina (1669-1996)». Für «rowohlts monographien» schrieb sie die Bände über Achim von Arnim und Hildegard von Bingen.

Weiterlesen
Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen zählt zu den bedeutendsten Frauen des europäischen Mittelalters. Der Rat der «Rheinischen Sybille» wurde von ihren Zeitgenossen gesucht, sie predigte öffentlich, die Kirche erlaubte ihr sogar, Klöster zu gründen. Das Werk dieser schöpferischen und selbstbewussten Frau ist von erstaunlicher Vielseitigkeit: Sie hat botanische ...   Weiterlesen

Top