Heinz Strunk

Heinz Strunk
© Dennis Dirksen

Heinz Strunk

Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit seinem ersten Roman «Fleisch ist mein Gemüse» hat er sieben weitere Bücher veröffentlicht. «Der goldene Handschuh» stand monatelang auf der Bestsellerliste und war für den Leipziger Buchpreis nominiert. Im Herbst 2016 wurde der Autor mit dem Wilhelm-Raabe-Preis geehrt.

Coverbild Im Osten sind noch Herzen frei
Coverbild Im Osten sind noch Herzen frei

Komisch und unerbittlich: Heinz Strunk erzählt in seinem neuen Roman «Jürgen», was zwischen Männern und Frauen alles nicht passiert

Bücher von Heinz Strunk

Jürgen

Jürgen

Heinz Strunk erzählt von Männern und Frauen und von dem, was zwischen ihnen nicht passiert. Komisch. Unerbittlich.
Jürgen Dose lebt in Harburg. Er hat es auch sonst nicht immer leicht gehabt im Leben; sein Job im Parkhaus verlangt ihm viel ab, und damit fängt es erst an. Trotzdem ist für Jürgen das Glas immer halbvoll, er glaubt daran, dass wer ...   Weiterlesen

Der goldene Handschuh

Der goldene Handschuh

Dieser phantastisch düstere, grell komische und unendlich traurige Roman ist der erste des Autors, der ohne autobiographische Züge auskommt. Ein Strunkbuch ist es trotzdem ganz und gar. Sein schrecklicher Held heißt Fritz Honka – für in den siebziger Jahren aufgewachsene Deutsche der schwarze Mann ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten ...   Weiterlesen

Das Strunk-Prinzip

Das Strunk-Prinzip

Frage: Warum interessieren Sie sich ausgerechnet für dieses Buch? Weil Sie hochzufrieden sind mit sich und ihrem Leben? Weil Sie bereits jetzt genug von allem haben? Geld, Sex, Macht? Weil Sie alles erreicht haben, was Sie sich vorgenommen haben? SICHER NICHT!
Heinz Strunk, der Experte für alles, verbreitet mit seinem STRUNK-PRINZIP seit Jahren ...   Weiterlesen

Junge rettet Freund aus Teich

Junge rettet Freund aus Teich

Mathias ist sechs Jahre alt.
Bald wird er in die Schule gehen. Er wohnt in der Siedlung, bei Mutter, Oma und Opa, die er alle sehr liebt. Weihnachten ist schon ganz nah; es schneit, und Schnee ist fast noch gemütlicher als Regen. Nur hört man leider nichts, wenn es schneit, da ist dann wieder Regen besser.
Mathias ist zehn Jahre alt.
Die großen ...   Weiterlesen

Der zurück in sein Haus gestopfte Jäger

Der zurück in sein Haus gestopfte Jäger

Diese Anthologie ist mehr als eine bloße Kompilation: In seinem Nachwort erinnert sich Heinz Strunk an jenen Tag in der Harburger Bücherhalle, als ihn die Sprache eines Buches traf wie ein Blitz. Der Autor hieß Botho Strauß, und wenn sich Strunks eigene Texte vollkommen anders lesen, so wird doch in der hier vorliegenden, subjektiven, ganz und gar ...   Weiterlesen

Heinz Strunk in Afrika

Heinz Strunk in Afrika

Sonne, Palmen, Black Jack, Bürgerkrieg.
Seit Jahren reist Heinz Strunk zu Weihnachten mit einem Freund in die Fremde. Wohin, ist eigentlich egal, Hauptsache Meerblick, gepflegte Anlage und in der Nähe ein Spielcasino. Die beiden bevorzugen nämlich Reisen, bei denen die Erholung nicht durch tolle Erlebnisse, neue Anregungen oder interessante ...   Weiterlesen

Die Zunge Europas

Die Zunge Europas

MEIN GRÖSSTER UND IN WIRKLICHKEIT EINZIGER WUNSCH: MIT NACKTEM OBERKÖRPER HOLZ HACKEN, OHNE DASS ES SCHEISSE AUSSIEHT. GLÜCK KÖNNTE SO EINFACH SEIN. NICHTS SCHMECKT SO GUT, WIE DÜNNHEIT SICH ANFÜHLT.
Markus Erdmann ist Gagschreiber und hasst seinen Job. Sein Leben hasst er auch. Öde Sonntage bei den Großeltern, der Rest der Woche ist auch nicht ...   Weiterlesen

Fleisch ist mein Gemüse

Fleisch ist mein Gemüse

„Der Mensch ist kein Beilagenesser.“
Wie es ist, in Harburg aufzuwachsen, das weiß Heinz Strunk genau. Harburg, nicht Hamburg. Mitte der 80er ist Heinz volljährig und hat immer noch Akne, immer noch keinen Job, immer noch keinen Sex. Doch dann wird er Bläser bei Tiffanys, einer Showband, die auf den Schützenfesten zwischen Elbe und Lüneburger Heide ...   Weiterlesen

Top