Ernst Fischer

Ernst Fischer

Ernst Fischer, 1899 in Komotau/Böhmen geboren; 1918 an der italienischen Front; gibt Philosophiestudium auf, um seine Familie zu ernähren, und wird Hilfsarbeiter; 1924 erscheint sein erster Gedichtband, und sein erstes Theaterstück wird am Wiener Burgtheater aufgeführt; Journalist; emigriert 1934 nach Prag, später nach Moskau; Gründer und zeitweilig Chefredakteur der Zeitung „Neues Österreich“; 1945–1959 Abgeordneter der KPÖ im Nationalrat. Nach leidenschaftlichem Engagement für die tschechoslowakischen Reformer Ausschluß aus der KPÖ im Jahre 1970. Fischer starb 1972 in Deutschfeistritz/Steiermark.
Veröffentlichte u. a. „Lenin“, Theaterstück, 1928; „Probleme der jungen Generation“, 1963; „Was Marx wirklich sagte“, 1968; „Kunst und Koexistenz“, 1966; „Auf den Spuren der Wirklichkeit“, 1968; „Erinnerungen und Reflexionen“, 1969.

Die Revolution ist anders Die Revolution ist anders
Zuletzt erschienen

Die Revolution ist anders

Ernst Fischer über
• die Möglichkeit linker Politik
• das Klassenbewußtsein
• die...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Ernst Fischer

Alle Bücher