David Ignatius

David Ignatius
© Stephen Voss

David Ignatius

David Ignatius, geboren 1950, ist preisgekrönter Kolumnist und MItherausgeber der «Washington Post». Außerdem schreibt er für «International Herald Tribune», «New York Times Magazine» und andere Periodika. Als Spezialist für die Themen Geheimdienste und Naher Osten ist er einer der renommiertesten politischen Journalisten der USA und einer der angesehensten Autoren von Politthrillern weltweit. Sein Roman «Der Mann, der niemals lebte» wurde von Ridley Scott mit Leonardo di Caprio und Russel Crowe in den Hauptrollen verfilmt. Ignatius lebt in Washington D.C.

Quantum Spy

Quantum Spy

Ein hochaktueller, packender Cyber-Thriller über technisches Wettrüsten - dichter an der Realität, als wir es uns vorstellen und wünschen können.
Der ultraschnelle Quantencomputer: noch gibt es ihn nicht, aber er wäre das digitale Gegenstück zum Besitz der Atombombe 1945. Wer seine unfassbaren Rechenfähigkeiten nutzt, kann jeden Code entschlüsseln, ...   Weiterlesen

Ein neuer Feind

Ein neuer Feind

Ein Hackerangriff auf das Herz der amerikanischen Verteidigung: Die CIA.
Der neue CIA-Direktor Graham Weber will die Geheimdienstbehörde grundlegend reformieren. Denn sie ist während der Kriege in Nahost, durch Foltervorwürfe und die Snowden-Enthüllungen in Misskredit geraten. Dem universellen Überwachungswahn steht Weber kritisch gegenüber. Da ...   Weiterlesen

Der Deal

Der Deal

Mission: Frieden. Einsatz: Tod.
Eine streng geheime Einsatztruppe des US-Präsidenten agiert hinter den Frontlinien internationaler Krisengebiete – und hinter dem Rücken der CIA. Ihre Mission: Frieden mit Geld erkaufen. Kopf der «Hit Parade» ist Ex-CIA-Agent Jeffrey Gertz, der seine Leute mit harter Hand führt. Doch dann wird ein Agent in Pakistan ...   Weiterlesen

Blutgeld

Blutgeld

Komplott im Zeichen des Halbmonds
Eine junge Frau wird ermordet. Eigentlich kein Fall für Privatermittler Sam Hoffman, der sich in London auf internationale Finanzgeschäfte spezialisiert hat. Aber der Ehemann des Opfers verdächtigt den irakischen Bankier Hammud – und weckt damit Sams Interesse. Mit Hilfe der attraktiven Computerspezialistin Lina, ...   Weiterlesen

Operation Beirut

Operation Beirut

Mission: Impossible
Libanon, 1969. Tom Rogers, Nachrichtenoffizier der CIA, wird nach Beirut versetzt. Seine Aufgabe: Informationen über palästinensische Untergrundorganisationen zu beschaffen. Dabei gelingt ihm scheinbar ein Coup – Jamal Ramlawi, ein hochrangiges Mitglied der Fatah, erklärt sich bereit, mit ihm zusammenzuarbeiten. Doch die Männer ...   Weiterlesen

Der Einsatz

Der Einsatz

Brennpunkt Teheran: Die Bombe tickt.
Im Iran wird unter Hochdruck an einem geheimen Atomwaffenprogramm gearbeitet. Als ein Wissenschaftler die brisante Nachricht der CIA zuspielt, beginnt für Agent Harry Pappas ein Kampf an zwei Fronten: Denn «Dr. Ali» fürchtet in Teheran um sein Leben. Und dem Weißen Haus ist jeder Vorwand recht, sich in einen ...   Weiterlesen

Das Netzwerk

Das Netzwerk

Empfohlen vom mächtigsten Geheimdienst der Welt
CIA-Agent Edward Stone liebt Alleingänge. Zum Beispiel inoffizielle Operationen, die die südlichen Sowjetrepubliken destabilisieren sollen. Doch diesmal ist er offenbar zu weit gegangen, das «Netzwerk» fliegt auf. Stone und seine beiden außerdienstlichen Mitarbeiter, Anna Barnes und Alan Taylor, ...   Weiterlesen

Der Mann, der niemals lebte

Der Mann, der niemals lebte

Ein Toter kämpft im geheimen Krieg.
Bombenattentate in europäischen Großstädten versetzen den Westen in Aufruhr. Die CIA ist ratlos: Eine neue Terrorgruppe, ihr Führer nennt sich «Süleyman», mehr weiß man nicht. Als die Kette der Anschläge nicht abreißt, hat Nahost-Experte Roger Ferris eine Idee: Wenn man den Feind nicht infiltrieren kann, dann ...   Weiterlesen

Top