Carlo Schäfer

Carlo Schäfer wurde 1964 in Heidelberg geboren, wohin er nach Kindheit und Jugend in Pforzheim zum Studium zurückkehrte. Er jobbte als Hilfsgärtner, Nachtportier, Cartoontexter, war Lehrer für deutsche Spätaussiedler und Mannheimer Hauptschüler aus vielen Ländern sowie Hochschuldozent. 2002 erschien sein Romandebüt «Im falschen Licht», es folgten weitere Krimis. Carlo Schäfer starb 2015 in Nettancourt in Lothringen.

Schlusslicht

Schlusslicht

Das fulminante Finale von Hauptkommissar Theuer und seinem ungewöhnlichen Team
Im letzten Jahr vor Theuers Pensionierung scheint in Heidelberg das Verbrechen zu schlafen. Doch dann findet sich am Neckar die Leiche eines älteren Mannes. Die Szene ähnelt gespenstisch dem Verbrechen von Theuers erstem Fall. Und merkwürdigerweise scheint der Tote auch ...   Weiterlesen

Im falschen Licht

Im falschen Licht

Ein Wetter in Heidelberg, als würde die Stadt durch eine Autowaschanlage getrieben. Die Polizei fischt einen Toten aus dem Neckar, über den man nicht das Geringste weiß. Selbstmord, Unfall oder Mord? Eigentlich traut man Hauptkommissar Theuer und seinem Team nicht mehr als die Jagd auf einen Hundemörder zu. Doch der Ermittler und seine Getreuen ...   Weiterlesen

Das Opferlamm

Das Opferlamm

Mord am Heidelberger Schloss!
Hauptkommissar Theuer und sein Team werden zur Leiche eines jungen Mädchens gerufen. Als dann der Pfarrer des Opfers ebenfalls zu Tode stürzt, ist der Fall für Polizeidirektor Seltmann wieder einmal klar: Der Seelsorger hatte eine unerlaubte Beziehung zu der jungen Frau, wurde von ihr unter Druck gesetzt, hat sie ...   Weiterlesen

Silberrücken

Silberrücken

Killer-Gorilla im Heidelberger Zoo
Eine Schulklasse aus Eckernförde auf Klassenfahrt in Heidelberg. Am dritten Tag liegt im Graben des Gorilla-Geheges der vierzehnjährige Anatoli – tot. Von dem Außenseiter der Klasse weiß man wenig, nur seine große Tierliebe kennt jeder. Der Fall scheint völlig klar: Der Junge ist nachts aus der Jugendherberge ...   Weiterlesen

Der Keltenkreis

Der Keltenkreis

Mord im Heidelberger Bahnhofsviertel
Auf offener Straße wird spätabends ein Mann erschossen. Die Zeugenaussagen sind vage. Sie beschreiben einen verwahrlost aussehenden Mann, der geflüchtet sei. Für Polizeidirektor Seltmann ist die Sache klar: Der Mörder ist der «Plasmamann», der stadtbekannte, bisher als völlig harmlos geltende Irre. Und der ist ...   Weiterlesen

Top