Bruno-Paul de Roeck

Der Gestalttherapeut Bruno-Paul de Roeck war siebzehn Jahre Mönch in einem kontemplativen Orden. Darauf folgten acht Jahre Mitarbeit in einem Kommunikations- und Diskussionszentrum der politischen und religiösen Bildungsarbeit. Heute arbeitet er als Dozent in der Fortbildung von Sozialarbeitern und bildet daneben im Umgang mit Gestalttherapie aus.

Gras unter meinen Füßen

Gras unter meinen Füßen

Bei der Gestaltungstherapie geht es "um dich und mich und um unsere Erfahrung hier und jetzt" sagt Bruno-Paul de Roeck. "Um Wachstum: spontaner, lebendiger und glücklicher sein. Deinen eigenen Kern mehr wertschätzen. Neue Schritte riskieren. Von der Psychotherapie erwartet man, dass sie "Menschen anpasst und sie wieder in das gesellschaftliche Joch ...   Weiterlesen

Top