Alice Ekert-Rotholz

Alice Ekert-Rotholz, am 5. September 1900 in Hamburg als Tochter eines britischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren, lebte von 1939 bis 1952 in Bangkok. Nach Hamburg zurückgekehrt, war sie journalistisch für Funk und Presse tätig. 1954 erschien ihr erster Roman «Reis aus Silberschalen», der sie schnell bekannt machte. Zahlreiche weitere folgten. 1959 siedelte Alice Ekert-Rotholz zu ihrem ersten Sohn nach London über. Dort starb sie am 17. Juni 1995.

Mohn in den Bergen

Mohn in den Bergen

Die schöne, verwöhnte, aber gefährdete Marie Bonnard, die einer internationalen Hoteldynastie entstammt, lernt auf der Jagd nach Liebe schon frühzeitig andere verzehrende Passionen kennen. Unschuldig-schuldig zerstört sie das Leben der lebensfroh unbefangenen Tänzerin Ulrika. Mit ihrem Mann, einem schwedischen Beau, der über seiner Wissenschaft die ...   Weiterlesen

Strafende Sonne, lockender Mond

Strafende Sonne, lockender Mond

Im Auf und Ab der Schicksale von Kolonialgewaltigen unterm Tropenmond folgen wir den Abenteuern der leidenschaftlichen jungen Ärztin Jo van Swanenburgh. Allen bitteren Enttäuschungen zum Trotz treibt sie einem fremden Mann in die Arme. Die dramatische Geschichte dieser Frau ist verwoben in die bewegten Lebensläufe von Familien, die in dem ...   Weiterlesen

Gastspiel am Rialto

Gastspiel am Rialto

Venedig, die immer wieder totgesagte und doch unsterbliche, malerische Lagunenstadt, ist der Schauplatz dieses Romans der berühmten Erzählerin Alice Ekert-Rotholz. Hier am Rialto begegnen sich die Menschen aus verschiedenen und einander fremden Welten. Eine Londoner Ärztin verfällt dem Zauber des Antonio Cesano aus alter venezianischer Familie. ...   Weiterlesen

Großer Wind – Kleiner Wind

Großer Wind – Kleiner Wind

Die welterfahrene und weltberühmte Alice Ekert-Rotholz erzählt in diesen zwei Kabinettstücken vom Zauber der Karibik und den Konflikten einer bunt zusammengewürfelten Gesellschaft. Eine englische Lady wird durch die Beharrlichkeit ihrer kreolischen Schwiegertochter von den aus Europa mitgebrachten Vorurteilen befreit. Eine Marktfrau erfährt, daß ...   Weiterlesen

Der Juwelenbaum

Der Juwelenbaum

In der romantisch-erregenden Welt der Sonneninseln in der Karibischen See, die nach der Legende einst vom großen Juwelenbaum ins Meer fielen, spielen diese fesselnden Geschichten der deutschen Erfolgsautorin Alice Ekert-Rotholz. Unstillbare Leidenschaften und die Sehnsucht nach sozialer Anerkennung sind ihr bewegendes Thema.   Weiterlesen

Elfenbein aus Peking

Elfenbein aus Peking

Von ungewöhnlichen und faszinierenden Schicksalen zwischen Peking und Bangkok, Westindien und Südamerika erzählt Alice M. Ekert-Rotholz, Autorin vieler erfolgreicher Romane, in den sechs kriminalistisch-exotischen Geschichten dieses Bandes. Doppelbödig wie die kostbare alte Elfenbeindose ist die Beziehung der verschlossenen chinesischen Ärztin Dr. ...   Weiterlesen

Indiras Fenster

Indiras Fenster

Geschichten von Menschen, die in London leben, die hier geboren sind oder die das Schicksal in die Metropole verschlagen hat. Alle haben ihre eigenen Erfahrungen, und Alice Ekert-Rotholz läßt sie erzählen. Da ist zum Beispiel der junge Hamburger, der in ganz London »seine Deern« sucht. Und da ist Indira, die Inderin. Sie haßt diese kalte, graue, ...   Weiterlesen

Flucht aus den Bambusgärten

Flucht aus den Bambusgärten

Die Schauplätze dieses Romans sind Vietnam, Kambodscha, Thailand, Laos und Europa.
Erzählt wird das bewegende Schicksal von drei Fremdenlegionären, die der Hölle von Dien Bien Phu entkommen, aber fortan als Fremde in ihrer Heimat leben. Sie kommen nicht los von der Legion und den Geheimnissen des fernen Kontinents.   Weiterlesen

Reis aus Silberschalen

Reis aus Silberschalen

Die vielgelesene Autorin schildert hier fesselnd die Atmosphäre des Fernen Ostens. Aus Kriegs- und Nachkriegsnöten zieht eine Hamburger Kaufmannsfrau mit den Kindern zu ihrem Mann nach Thailand. Die hanseatische Familie sieht sich im Land des Lächelns zuerst ungewöhnlichen Schwierigkeiten gegenüber. Begriffe, die für sie selbstverständlich waren – ...   Weiterlesen

Top