Thorsten Havener

Ohne Worte

Was andere über dich denken 

Wie bekomme ich den Job, den ich will? Wie den Partner, auf den ich es abgesehen habe? Und was ist das Geheimnis erfolgreicher Menschen? Der Schlüssel dazu: IHRE GEDANKEN!


Thorsten Havener zeigt, wie Sie Ihr Denken steuern können und im Beruf und in der Liebe punkten. Denn er weiß, wie Menschen ticken: 20 Jahre Erfahrung als Zauberkünstler und Entertainer haben ihn zum Experten für das Spiel von Wahrnehmung und Täuschung gemacht. Erfahren Sie, was andere wirklich über Sie denken und wie Sie ab jetzt besser auf andere wirken können. Entdecken Sie die Regeln des Körperlesens: Wussten Sie, dass wir sogar unseren Hormonhaushalt mit wenigen Gesten beeinflussen können? Wie man «Alphatiere» auf einen Blick an ihrer Mimik erkennt? Oder warum Frauen auf hässliche Hunde stehen?


Werden Sie Körpersprache-Dolmetscher. Denn unser Körper kann nicht schweigen.


1. Der Körperleser-Dreisatz: Zuerst kommt der Gedanke, dann spricht der Körper und zum Schluss der Mund. So erkennen wir unbewusst, ob jemand aufrichtig ist. Schauen Sie Ihr Gegenüber an, lächeln Sie und erst dann begrüßen Sie ihn mit Worten. Wenn Sie diese Reihenfolge nicht einhalten, merkt er sofort: Sie machen ihm nur etwas vor.


2. Der Wink mit den Füßen: In welche Richtung ein Mensch seine Gedanken lenkt, können Sie oft an der Fußhaltung erkennen. Ihre Fußspitzen sollten auf Ihr Gegenüber zeigen, sonst weiß er, daß Sie eigentlich lieber woanders wären.


3. Der Schritt auf Sie zu: Wie ein Mensch Ihnen gegenüber eingestellt ist, zeigt sich daran, wie er den Raum um sich herum beansprucht. Nachdem Sie Ihr Gegenüber begrüßt haben, gehen Sie einen kleinen Schritt auf ihn zu. Wenn er jetzt einen Schritt zurücktritt, möchte er Distanz. Nicht weiter sprechen. Sollte er jedoch stehen bleiben, fühlt er sich wohl und hört Ihnen gerne zu - vorausgesetzt, seine Fußspitzen zeigen auch zu Ihnen. Und sollte er sogar unbewusst einen Schritt auf Sie zugehen, Bingo!


4. Das Wackel-Dackel-Prinzip: Wenn wir nicken, sagt unser Körper «ja», und unsere Gedanken folgen automatisch. Bringen Sie Ihr Gegenüber dazu, so oft wie möglich mit dem Kopf zu nicken. Das ist einfacher, als Sie glauben. Der Trick: Sie müssen es selbst tun. Nicken ist nämlich ansteckend, so wie Gähnen oder Lachen. Und sobald Ihr Gegenüber nickt, kann er mit Worten nur noch schwer «nein» sagen.


Entschlüsseln Sie den «Körpersprache-Code» von Frauen und Männern, im Beruf und in der Liebe. Anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse und erstaunlicher Experimente. Geheimnisvoll, rätselhaft und charmant.

Themen:   Ratgeber, Sachbuch: Psychologie

Thorsten Havener - Ohne Worte

Top