Matthias Onken

Bis nichts mehr ging

Protokoll eines Ausstiegs 

Rasant, beklemmend, direkt

Matthias Onken weiß, was er will: Journalist werden. Als er die Gelegenheit bekommt, seinen Traumberuf zu erlernen, ändert sich alles in seinem Leben. Sechzehn Jahre gibt er für die ­Karriere ­Vollgas. Vom Polizeireporter bei der Hamburger Morgenpost steigt er zum Chefredakteur auf, bevor er zur größten Zeitung Europas wechselt. Bei BILD werden sein Arbeitspensum und der Druck unerträglich. Dem Dauerstress begegnet Matthias Onken mit ­Alkohol und wilden Nächten; Beziehungen zerbrechen, er verliert Freunde, am Wochenende scheitert er ausgelaugt daran, ein guter Vater zu sein. Bis er die Reißleine zieht …

Themen:   Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Stressbewältigung; Deutschland

Top