Kirsten Fuchs

Die Titanic und Herr Berg

Die Angst des Eisbergs vor dem Untergang
Eine junge Frau – Sozialhilfeempfängerin – verliebt sich in einen nicht mehr jungen Mann, ihren Sachbearbeiter. Daraus folgt, heftige Funken sprühend, die Kollision zweier Welten und Wahrnehmungen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Natürlich droht ein Unglück, denn sie ist die Titanic und er heißt: Herr Berg …
„Aus Kirsten Fuchs’ Text möchte man ständig Sätze wie Münzen in der Tasche hin und her wenden: Sätze mit Gebrauchswert, die nützlich sind und dennoch schön.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane

Top