Ines Thorn

Frevlerhand

Wenn die Gräber
sich auftun, ist die Hölle nah.
Ein mysteriöser Prediger schlägt die Bürger
Frankfurts mit dunklen Reden in seinen Bann.
Besorgt sieht die Richterswitwe Gustelies, wie
sogar ihre Freundin Jutta zu einer Jüngerin des glutäugigen Fremden wird. Als plötzlich in der Stadt Tote auftauchen – in offenen Gräbern,
gehüllt in weiße Gewänder – gerät der Höllen-
prediger sofort in Verdacht. Verkündet er nicht stets, die Erde sei in Wahrheit die Hölle? Wieder einmal muss Gustelies ermitteln – und kommt dem Mörder näher, als ihr lieb ist ...
Band 4 der beliebten Reihe
historischer Krimis von Ines Thorn.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Kriminalromane; Kriminalromane & Mystery: weibliche Ermittler; Historischer Roman; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Raumwahrnehmung; Frankfurt am Main; 1530 bis 1539 n. Chr.

Top