Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird.
Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet?
Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ...
Rahlens entwirft eine spannende, gesellschaftliche Utopie, fragt nach
den Grundlagen des sozialen Miteinanders und kleidet das in eine spannende, mitreißende Liebesgeschichte.
(Norddeutscher Rundfunk)

Packend, kenntnis- und einfallsreich. ... Pageturner! (dpa/APA)
Zur Abwechslung mal weder Fantasy- noch Vampirgeschichte, sondern
Science-Fiction für Mädels! Rahlens schreibt warmherzig, witzig, mit vielen originellen Details und vor allem sehr, sehr spannend.
Für alle!
(ekz)
Eine phantastische Zeitreise in das Berlin des 24. Jahrhunderts. ...
Rahlens hat soviel Phantasie wie das Universum, ihre Wortschöpfungen sind absolutely phantastisch und ihre Storymacht nicht nur Spaß,
sondern ist tiefsinnig, philosophisch und allgemeingültig. »Everlasting« ist ein All-Age-Book, das alle Zeiten überdauern wird—es macht
Hoffnung auf eine Welt in 250 Jahren und zeigt auch, was uns heute, im 21. Jahrhundert, wichtig sein sollte.
(Aviva)
Das Buch sprüht nur so vor Ideen. (...) Ein erfrischendes, ein erheiterndes Buch. (...) Es ist schlichtweg komisch, mit dem Blickwinkel
eines Menschen aus dem 23. Jahrhundert auf unser heutiges Leben zu gucken. Man kann Finns Gedanken und Gefühle dabei durchaus
nachvollziehen: Sei es seine Verwunderung über gewisse Konventionen und ungeschriebene Gesetze des 20. Jahrhunderts, sei es weiter hinten im Buch auch in Bezug auf seiner Begeisterung für die Liebe(und deren Tragik), die es so in seiner Welt nicht gibt.
(Jugendbuchtipps.de)
Holly-Jane Rahlens kontrastiert unsere Zeit ganz wunderbarmit einer einfallsreichen Vision des Jahres 2264. (...) Spannend und einfallsreich
ist das Ganze, nimmt bisweilen philosophische Dimensionen an.
(Academicworld.net)
Geheimnisvoll. Spannend. Fantasievoll. — Vital.de
Der Roman besticht durch seine detaillierte und amüsante Schilderung einer fernen Zukunft wie auch durch den Blick aus dieser Zukunft
auf unsere Gegenwart. Die geschickte Verknüpfung von Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft macht ihn zu einer lesenswerten Lektüre für alle Altersgruppen.
(Feierabend.de)
»Everlasting« behandelt aktuellen Themen und den Zeitgeist. Ob es nun die virtuelle Welt durch Überflutung von Reality-PC-Games ist,
der Mangel handgeschriebener Briefe, weil das Tippen auf der Tastatur und das Internet alles vereinfacht—aber auch die Handschrift verdirbt,
das Nachlassen für das Lesen von Büchern und die Leidenschaft für ein Buch, Umweltsünden, etc. Aber auch die Liebe, die wohl nie enden wird — was für ein Glück. Ein spannendes, liebevolles und tolles Buch, sehr gute Recherche, Rahlens’ Fantasie ist einfach bewundernswert!
(Spandau 4 U)
Die Autorin schreibt fließend und beschreibt so anschaulich und lebendig, dass man in die Geschichte eintauchen kann und sich gleich
wohl fühlt. (...) Die Story ist fantastisch und durch so manchen kleinen Satz eröffnen sich stets neue Vermutungen und Ideen für den Leser.
Nie wird es langweilig oder uninteressant, (...) es mangelt weder an Romantik noch an Spannung, (...) dieser Leser fühlte sich bestens (Paperblog.com / Cinema in My Head)
Es war einfach eine großartige Liebesgeschichte –während deren Verlauf man immer wieder voller Angst auf die Seitenzahl schaute, weil man nicht wollte, dass dieses wundervolle Buch vorbeigeht. Sehr sympathische Charaktere; flüssiger, witziger Schreibstil mit einer Extraportion
Charme; Entwicklung der gesamten Geschichte ist grandios; spannende Cliffhanger an den Kapitelenden; großartige Liebesgeschichte.
(Fantasy-Fans.eu)
Der Leser lernt eine komplett andere Welt kennen. Viele kleine Details lassen herrliche Bilder beim Lesen entstehen. Die Umgebungen
und Charaktere werden so liebevoll beschrieben, dass man sich alles wunderbar vorstellen kann und sorgen somit für ein Lesevergnügen der besonderen Art.
(Fantasybuch.de)

 

    Top