Florian Schroeder

Offen für alles und nicht ganz dicht

«Kinder ja, aber bloß nicht jetzt.
Zusammenwohnen gerne, aber bitte mit getrennten Schlafzimmern.
Fünf-Gänge-Menü und Traumfigur.
Grün wählen, schwarz leben...»
Florian Schroeder geht hart ins Gericht mit sich und allen anderen, haut drauf, schüttelt den Kopf und kann die Welt nicht mehr verstehen. Mit viel Humor beschreibt er das Leben zwischen Facebook und Starbucks: «Wir sind unglaublich mobil, ungeheuer flexibel und unfassbar kreativ...»
Liebevoll wirbt er um Verständnis, mit Geschichten, die das Leben der 30-Jährigen schreibt. Und der 40-Jährigen. Und der 50-Jährigen. Das Alter spielt keine Rolle. Es ist die Generation, die sich entschieden hat, sich nicht mehr entscheiden zu wollen. So kreist sie um sich selbst – mit Vollgas im Leerlauf. Aber mit viel Spaß dabei.

Themen:   Humor im Fernsehen, TV-Comedys; Parodie: Sachbuch; Geschenkbücher

Florian Schroeder - Offen für alles und nicht ganz dicht

Top