Cormac McCarthy

Ein Kind Gottes

Tennessee in den sechziger Jahren:
Lester Ballard ist ein Ausgestoßener, einsam und gewalttätig. Als ihm nach und nach die Reste eines normalen Lebens abhandenkommen, wird er zum Höhlenbewohner, zum Serienmörder, schließlich zum Nekrophilen. Er gerät in Haft, in die Psychiatrie, in die Gewalt rachsüchtiger Männer. Lester Ballard, «vielleicht ein Kind Gottes ganz wie man selbst.»
Cormac McCarthys vielleicht düsterster Roman – zum ersten Mal auf Deutsch

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung; Tennessee; 1960 bis 1969 n. Chr.

Top