Lucy Fricke

Lucy Fricke
© Dagmar Morath

Lucy Fricke

Lucy Fricke wurde 1974 in Hamburg geboren und hat am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studiert. Sie hat die Romane «Durst ist schlimmer als Heimweh» und «Ich habe Freunde mitgebracht» veröffentlicht, arbeitet auch als Journalistin und schreibt Glossen für die taz. Für ihre Arbeiten wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt war sie Writer in Residence an der Universität Iowa/USA und in der Villa Kamogawa/Kyoto des Goethe-Instituts Japan. Seit 2010 veranstaltet Lucy Fricke HAM.LIT, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik. Sie lebt in Berlin.

Takeshis Haut

Takeshis Haut

Frida ist Geräuschemacherin- und eine der Besten ihres Fachs. Sie kann den Klang von Horror und Kriegsgetümmel imitieren. Nur das Hüftknacken, das ihre eigenen Schritte begleitet, müsste einer rausschneiden, findet sie. Da hört man die Jahre vergehen. Und doch hätte alles so weiterlaufen können, das Leben mit Robert in dem Haus vor der Stadt – wäre ...   Weiterlesen

Durst ist schlimmer als Heimweh

Durst ist schlimmer als Heimweh

«Ihre Jugend war hier zu Ende, und Judith wäre jetzt gerne allein gewesen. Denn schon das Wort ‚Gruppenabend‘ hatte Panik in ihr ausgelöst. Judith verabscheute Gruppen, Gruppenspiele, Gruppensport, das klang für sie nach dem Befund einer tödlichen Krankheit: Es tut mir leid, aber Sie haben Gruppe. Wie konnte ausgerechnet sie in einer betreuten ...   Weiterlesen

Ich habe Freunde mitgebracht

Ich habe Freunde mitgebracht

In einer Krise gibt es nichts Besseres als Freunde, denen es richtig mies geht. Ein Leichendarsteller träumt vom großen Durchbruch, ein Comiczeichner vom ersten eigenen Band, eine Radiomoderatorin vom Nachwuchs, und ein Scriptgirl will nur noch seine Ruhe. Doch zum Glück ist Flucht immer eine Option. Keinesfalls absichtlich finden sich die ...   Weiterlesen

Top