Georg Klein

Georg Klein
© Frank Zauritz

Georg Klein

Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte unter anderem die Romane «Libidissi», «Barbar Rosa» und «Sünde Güte Blitz» sowie die Erzählungsbände «Anrufung des Blinden Fisches» und «Von den Deutschen». Für seine Prosa wurden ihm der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen; für den 2010 erschienenen «Roman unserer Kindheit» erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse. Im Herbst 2013 erscheint «Die Zukunft des Mars», Roman. www.devries-klein.de

Coverbild Grandiose literarische Science-Fiction
Coverbild Grandiose literarische Science-Fiction

«Eine meisterhafte Reflexion des Schreibens im 21. Jahrhundert, eine der vielleicht wundervollsten Selbstdedikationen der deutschen Literaturgeschichte.» (NZZ)

Bücher von Georg Klein

Die Zukunft des Mars

Die Zukunft des Mars

Die Mars-Kolonisten leben in einer kargen, analphabetischen Kultur von eigentümlicher Schönheit. Aber ganz ist die Schrift nicht verloren: ein junger Hilfsarzt studiert die heiligen Bücher des Sonnenhauses, heimlich, voll Sorge entdeckt zu werden - während eine rätselhafte Wesenheit aus der Tiefe des Planeten an die Oberfläche drängt. <br /> <br /> Auf der ...   Weiterlesen

Schund & Segen

Schund & Segen

«Kaum einer der gegenwärtigen Literaten kann echt und falsch, Kunst und Kalkül so klar und feinsinnig unterscheiden wie Georg Klein. Alles, was er schreibt, schreibt er im Bewusstsein seiner vielfachen Vermitteltheit. Jede seiner Phantasien ist durch die Sprache, durch die Genres, nicht zuletzt durch seine Menschlichkeit und Erfahrung gegangen, ...   Weiterlesen

Die Logik der Süße

Die Logik der Süße

fünfhundert jahre,ein halbes jahrtausend, das war in unseren tagen ein gehöriger batzen zeit!»<br /> <br /> Die Helden dieser Geschichten sind eigensinnige Gestalten. Wir finden sie in vollautomatischen Cocktailbars, in zweckentfremdeten Fabriken und längst eingemotteten Gesamtschulen, auf dem Teufelsberg in Berlin und in einem Keller in Shanghai: Sie sind die ...   Weiterlesen

Roman unserer Kindheit

Roman unserer Kindheit

«Ein Geniestreich ist dieser Roman.» Ina Hartwig, Die Zeit<br /> <br /> Ein scheinbar ewiger Sommer umfängt die Neue Siedlung, ein verlassenes Wirtshaus unter uralten Kastanien und die Laubenkolonie, wo die Kinder sich die großen Ferien vertreiben. Langsam, kaum merklich, sickert das Unheimliche ein: Ein Mord wird angekündigt, dann kommen die Boten, ...   Weiterlesen

Anrufung des Blinden Fisches

Anrufung des Blinden Fisches

«Hier geht die Lust, die der Schreibende empfunden haben muss, unmittelbar in den Lesenden über.» <br /> Burkhard Müller, FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG<br /> <br /> Die Figuren, von denen die Erzählungen Georg Kleins berichten, sind in der deutschen Literatur der letzten Jahrzehnte ohne Beispiel. Ob sie ihr Leben im «Untergrund» führen, in Lauben-häuschen und ...   Weiterlesen

Sünde Güte Blitz

Sünde Güte Blitz

GROSSARTIGE BILDER, UNGEHEURE EREIGNISSE, DEUTSCHE GEGENWART - EIN ROMAN ÜBER WISSEN, VERTRAUEN, TRANSPARENZ<br /> <br /> Ein nackter Mann kommt nachts in einem Hinterhof zu sich. Angela Z., arbeitslose Physikerin, feiert mit Sekt und Käsegebäck allein Geburtstag, als er zu ihr ins Wohnzimmer springt. Der Besuch des Boten aus einer anderen Welt kommt sehr ...   Weiterlesen

Barbar Rosa

Barbar Rosa

"Georg Klein, seit dem Roman 'Libidissi' gefeierter deutscher Autor, hat so eigenartige Dinge zu erzählen, daß sie kaum nachzuerzählen sind. Das muß man lesen ..." (Frankfurter Rundschau)<br /> <br /> Ein Geldtransporter ist samt Insassen verschwunden. Detektiv Mühler bekommt 48 Stunden Zeit, ihn zu finden. Wie ein Schamane streift er durch eine namenlose ...   Weiterlesen

Libidissi

Libidissi

"Georg Kleins Romane sind so spannend und von solch beklemmender Atmosphäre, dass man sie in einer Nacht durchlesen möchte." (Le Monde)<br /> <br /> LIBIDISSI ist der Name einer phantastischen orientalischen Stadt, in der der deutsche Geheimagent Spaik und seine einheimische Adoptivtochter Lieschen leben. Als aus Spaiks alter Heimat Bosheit und ...   Weiterlesen

Die Sonne scheint uns

Die Sonne scheint uns

Der dunkle Schein der Vergangenheit<br /> <br /> Vier Männer und eine Frau in einem heruntergekommenen Hochhaus aus den fünfziger Jahren. Der mächtige Pate des Viertels hat sie mit der Suche nach einer rätselhaften Sonne beauftragt. Das urzeitliche Kultgerät ruht in dem Gebäude, an dessen Stelle bis zum Bombenkrieg ein „Museum der Weltmirakel“ stand. Die fünf ...   Weiterlesen

Von den Deutschen

Von den Deutschen

“Der glückliche Leser fühlt sich wie in einer reinigenden Brandung.” (Süddeutsche Zeitung)<br /> <br /> Kreuz und quer sind sie unterwegs. Ob zur Bowling-Bahn oder in ein Seniorenheim am Ammersee, ob zum Kanzleramt an der Spree oder nach Erfurt in die Altstadt – die unheimlichen, aber auch liebenswerten Deutschen sind Getriebene und Suchende zugleich. Georg ...   Weiterlesen

Top