Andreas Martin Widmann

Andreas Martin Widmann
© Ramune Pigagaite

Andreas Martin Widmann

Andreas Martin Widmann, 1979 in Mainz geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft; er promovierte 2008 in Neuerer Deutscher Literatur und unterrichtete zeitweise Deutsche Sprache und Literatur an der University of London. Seine Texte erschienen in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien und wurden mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Robert-Gernhardt-Preis 2010. Für seinen Debütroman, «Die Glücksparade», erhielt Andreas Martin Widmann den Mara-Cassens-Preis 2013.

Die Schriftstellerinnen und Schriftsteller Teresa Ginsberg (Daaden), Katharina Schmitt (Berlin), Andreas Noga (Alsbach) und Dr. Andreas Martin Widmann (Mainz-Kastel/London) erhalten in diesem Jahr den mit jeweils 2.500 Euro dotierten Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Dieser Literaturpreis, der nach der Pfälzer Lyrikerin ...

Die Glücksparade

Die Glücksparade

Das Glück am Rand des Nirgendwo. Simon ist fünfzehn, als sein Vater – ein Mann mit vielen Plänen, die nie ganz aufgegangen sind – auf dem Campingplatz zu arbeiten beginnt. Auch Simon und seine Mutter sollen jetzt wohnen, wo andere Urlaub machen, und finden sich in einem Container wieder, inmitten von Dauercampern. Da ist zum Beispiel «Bubi» ...   Weiterlesen

Top