Andrea Camilleri

Andrea Camilleri
© Basso Cannarsa

Andrea Camilleri

Andrea Camilleri wurde 1925 in Porto Empedocle, Sizilien, geboren. Er ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur und lehrte über zwanzig Jahre an der Accademia d’Arte Drammatica Silvio D’Amico. Seit 1998 stürmte jeder Titel des Autors die italienische Bestsellerliste. Mit seinem vielfach ausgezeichneten Werk hat er sich inzwischen auch einen festen Platz auf den internationalen Bestsellerlisten erobert. Im Kindler Verlag sind etliche seiner Werke erschienen, zuletzt „Mein Ein und Alles“ (2014). Andrea Camilleri ist verheiratet, hat drei Töchter, vier Enkel und lebt in Rom.

Mein Ein und Alles

Mein Ein und Alles

Giulio ist wie verzaubert von der jungen Arianna. Sie ist wild wie ein Kind und wunderschön. Vom Tag ihrer Hochzeit an möchte er ihr zurückgeben, was sie ihm alles Gutes tut. Auch das, was er ihr infolge eines gravierenden Unfalls nicht mehr geben kann: Bei den «Donnerstags-Treffen», die Giulio persönlich organisiert, darf sie ausgewählte Männer ...   Weiterlesen

Aussetzer

Aussetzer

Kühle Sprache, modernes Thema, analytische Prägnanz: Italiens erfolgreichster Krimiautor legt mit "Aussetzer" einen schonungslosen literarischen Thriller über das kriminelle Zusammenspiel von gierigen Topmanagern und korrupten Politikern vor. List, Täuschung und strategische Klarheit waren immer Mauro De Blasis große Stärken. Seit einiger Zeit ...   Weiterlesen

Ein Samstag unter Freunden

Ein Samstag unter Freunden

Sieben Freunde, die sich seit Kindertagen kennen. Und die seitdem die Erinnerung an ein schreckliches Ereignis verbindet. Eine Erinnerung, die die Schulzeit überschattete und das Glücklichsein erschwerte. Das Erwachsenwerden war wie eine Befreiung: Sie haben einen Universitätsabschluss, feste Partner an ihrer Seite, ihr Leben wird in ...   Weiterlesen

Der Hirtenjunge

Der Hirtenjunge

Giurlà, der Sohn eines Fischers, liebt das Meer. Doch mit vierzehn schicken ihn seine Eltern in die Berge, damit er als Ziegenhüter Geld für die Familie verdient. Anfangs verzehrt ihn die Sehnsucht nach dem Rauschen der See und dem sizilianischen Dorf, das er zurückgelassen hat. Aber schon bald werden ihm die Tiere, die er hütet, zu Freunden, und ...   Weiterlesen

Der Bahnwärter

Der Bahnwärter

An der abgelegenen Eisenbahnstrecke unweit der sizilianischen Küste liegt das Häuschen von Nino, dem Bahnwärter, und seiner Frau Minica. Die beiden führen ein friedliches Leben, sie pflegen ihren Garten und die Tiere, und sonntags klemmt Nino sich oft zwei Stühle unter den Arm und die beiden setzt sich ans Meeresufer. Als Minica endlich ein Kind ...   Weiterlesen

Die Frau aus dem Meer

Die Frau aus dem Meer

Maruzza Musumeci ist eine faszinierende Frau, von der eine geheimnisvolle Macht ausgeht. Als sie einwilligt, den einfachen Gärtner Gnazio zu heiraten, kann dieser sein Glück kaum fassen. Dass seine Frischangetraute behauptet, eine Sirene zu sein, nimmt er als liebenswerte Spinnerei hin. Doch mit der Zeit erscheint ihm Maruzzas Verhalten immer ...   Weiterlesen

Das süße Antlitz des Todes

Das süße Antlitz des Todes

Italiens berühmteste Ermittler in gemeinsamer Mission. Ein Goldfisch steckt in der Kehle der Leiche, die in einer Bologneser Wohnung aufgefunden wird. Der Mann liegt in einer Wasserlache und wurde mit einem Plastikbeutel erstickt. Die Inszenierung des Tatorts gibt Kommissarin Grazia Negro Rätsel auf. Einziger Anhaltspunkt: Der Tote stammt ...   Weiterlesen

Das graue Kleid

Das graue Kleid

Ironisch, erotisch: Camilleri Durch einen anonymen Brief gerät das Leben eines pensionierten Beamten aus den Fugen: Seine fünfundzwanzig Jahre jüngere Frau soll ihn betrügen. So bestätigt sich, was er schon lange geahnt hat: Adele ist eine Femme fatale, die ihn hintergeht und ausnutzt. Seltsamerweise trägt sie bei bestimmten Anlässen ein ...   Weiterlesen

Die Farbe der Sonne

Die Farbe der Sonne

Das Leben des Caravaggio, so spannend wie ein Krimi. Andrea Camilleri reist in seine Heimat Sizilien, um sich die Aufführung einer griechischen Tragödie anzusehen. Doch auf der Insel geschehen mysteriöse Dinge: Während der Vorstellung steckt ihm ein Fremder einen Zettel zu. Tags darauf wird der Schriftsteller mit verbundenen Augen in ein ...   Weiterlesen

Von der Liebe zum Radfahren

Von der Liebe zum Radfahren

Mit dem Fahrrad durch den Krieg: eine wahre Geschichte! Juli 1943: Auf Sizilien stehen sich deutsche und alliierte Truppen gegenüber. In dieser gefährlichen Situation flüchtet sich der junge Andrea Camilleri mit seiner Familie in die Villa einer Tante in Serradifalco. Nur den Vater müssen sie zurücklassen. Als Andrea es vor Sehnsucht nicht mehr ...   Weiterlesen

Die Pension Eva

Die Pension Eva

Leichfüßig. Erotisch. Sizilianisch. «Pension Eva» - so heißt das Bordell in der sizilianischen Stadt Vigàta. Hier hat der junge Nenè schon viele Stunden verbracht. Aber nicht, um mit den Frauen zu schlafen, sondern um sich ihre Geschichten erzählen zu lassen. Denn sie lehren ihn, das Leben zu verstehen. Und es gibt viel zu lernen für einen ...   Weiterlesen

Das Medaillon

Das Medaillon

Eine charmante Kriminalgeschichte von Andrea Camilleri – Einzigartig illustriert von Roberto Innocenti Seit fünf Jahren ist Antonio Brancato Chef der Polizeistation in Belcolle, einem kleinen idyllischen Ort in den Bergen von Sizilien. Er weiß, Bergbewohner reden nicht viel und sind ein ganz eigener Menschenschlag. Aber so merkwürdig wie ...   Weiterlesen

Top