Katrin Seddig

Runterkommen

schöner scheitern in hamburg-niendorf

Der Anwalt Erik zieht sich lieber für die Unbekannte vorm Fenster aus als für seine Frau. Doch die Fremde im Garten will nur gucken, nicht berührt werden. Und so sucht Erik Trost in den Armen einer drallen Kneipenwirtin. Sein Chef schmeißt ihn raus, Frau und Kinder verlassen ihn. Der Verfall macht sich breit, Erik trinkt und verkommt, und er ist nicht der Einzige.

In beinahe Horváth’scher Manier lässt die Autorin ihre Helden sich durchboxen, Liebe machen und sich um Kopf und Kragen schwadronieren, dass dem Leser das Lachen im Halse stecken bleibt. Ein rasant erzählter Roman über die halsbrecherische Jagd nach dem großen Glück.

«Man möchte diese Figuren gern wie eine Familie zusammenhalten und keinen aus den Augen verlieren.»
die tageszeitung

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Familienleben; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Psychologisches Innenleben; Hamburg

Top