Titelempfehlung versenden

E-Mail-Adresse des Empfängers*

Wenn Sie mit der Empfehlung dieses Titels eine Nachricht an den Empfänger versenden wollen, tragen Sie den Text bitte hier ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse*

(* = Pflichtfelder)


Wolfgang Herrndorf

In Plüschgewittern

Buchdeckel „In Plüschgewittern“
Taschenbuch € 8,99   In den Warenkorb
E-Book € 8,99   In den Warenkorb
 
rororo
01.03.2012
192 Seiten
ISBN 978-3-499-25883-1

Beschreibung

«Ich kann nicht mit jemandem zusammen sein, hat Erika gesagt, der sich für rein gar nichts interessiert. Dann ist ja alles in Ordnung, habe ich gesagt. Und darauf Erika: Genau das meine ich.»




Dies ist die Geschichte eines Mannes um die dreißig, der auf dem Weg aus der westdeutschen Provinz in die Szenequartiere der Hauptstadt wenig tut, aber viel mitmacht. Der seine Umwelt beobachtet, sie mitleidlos kommentiert und im Übrigen an sich und der Welt leidet. So einer passt nach Berlin, denn Berlin heißt: Endloses Gerede, viel Durst, vager Durchblick, kein Plan. Keine Arbeit sowieso, dafür ab und zu Altbau-Partys, bei denen auch schon mal jemand vom Dach fällt. Doch dann widerfährt unserem Helden ein Miss­geschick: Er verliebt sich.




«Überaus unterhaltsam (…) ein lesenswertes Kunstwerk. »
Gustav Seibt, «Süddeutsche Zeitung»

Stimmen zum Buch

Überaus unterhaltsam. Ein lesenswertes Kunstwerk (Gustav Seibt, «Süddeutsche Zeitung»)

Die lakonisch erzählte Geschichte eines Dreißigjährigen, der statt Arbeit ein feines Gespür hat für die Peinlichkeiten, die das Leben in Form von Kindheitserinnerungen, Diskobekanntschaften und Familienbesuchen für jeden halbwegs sensiblen Menschen bereithält (Edo Reents in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung»)

Ein Roman aus der Mitte Berlins und dem Zentrum einer verlorenen Generation (Martin Lüdke in der «Zeit»)

Mir persönlich jedenfalls ist in deutscher Sprache kein Buch bekannt, das dem Fänger im Roggen näherkäme (Jochen Förster in der «Welt»)

Und einer wie, sagen wir, Nick Hornby kann sich schon jetzt mal eine saftige Scheibe von ihm abschneiden (Frank Schulz in «konkret»)

IM MAGAZIN

Bookmarks 12/2013: Wolfgang Herrndorf: Das Werk

ÜBER DEN AUTOR

Portrait von Lincoln Child

Wolfgang Herrndorf

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren, hat Malerei studiert und unter anderem für die «Titanic» gezeichnet. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels» und 2010 der Roman «Tschick»,...

mehr über den Autor

WEITERE BÜCHER DIESES AUTORS

Wolfgang Herrndorf: Arbeit und Struktur (epub)
Wolfgang Herrndorf: Arbeit und Struktur (HC)
Wolfgang Herrndorf: Bilder deiner großen Liebe (HC)
Wolfgang Herrndorf: Die Rosenbaum-Doktrin. Rowohlt E-Book Only (epub)
Wolfgang Herrndorf: Diesseits des Van-Allen-Gürtels (Tb)
Wolfgang Herrndorf: In Plüschgewittern (epub)
Wolfgang Herrndorf: Sand (epub)
Wolfgang Herrndorf: Sand (HC)
Wolfgang Herrndorf: Sand (Tb)
Wolfgang Herrndorf: Tschick (Tb)
Wolfgang Herrndorf: Tschick (Tb)
Wolfgang Herrndorf: Tschick (epub)
Wolfgang Herrndorf: Tschick (Tb)
Wolfgang Herrndorf: Tschick (HC)

Themen