Wolfgang Joop

Die einzig mögliche Zeit

«Ich bin zurück am Ort meiner Kindheit und kann nun in Worte fassen, was mich zu dem machte, was ich heute bin.» (Wolfgang Joop)
Eine Reise in die Jugend eines der großen Kreativen Deutschlands
Ein Bauernhof in Bornstedt bei Potsdam: Hier verbringt Wolfgang Joop die ersten acht Lebensjahre. Familienfeste, die aus dem Ruder laufen, seine erste Liebe - zur Potsdamer Pfarrerstochter. Der große Garten und der nur wenige Schritte entfernte Park Sanssoucis sind sein Reich, und der Umzug nach Braunschweig kommt für Joop der Vertreibung aus dem Paradies gleich. Im Internat verdient er Geld mit selbstgezeichneten Pin-up-Girls, bevor er die ersten Erfolge als Designer verzeichnet - zu einer Zeit, als das Wort "Modedesign" noch gar nicht zum deutschen Wortschatz zählte.

Themen:   Brandenburg; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Biografischer Roman; Familienleben; Generationenromane, Familiensagas

Coverbild Endstation Sehnsucht
Coverbild Endstation Sehnsucht

Wolfgang Joops autobiografischer Roman «Die einzig mögliche Zeit» blickt auf seine Kinder- und Jugendzeit zurück — und auf seine deutsche Familiengeschichte in Ost und West

Top