William Faulkner

Licht im August

«‹Licht im August› ist ein spannendes, sprachgewaltiges und immer noch verstörendes Werk.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Nobelpreisträger Faulkner erzählt in diesem Klassiker drei Lebenswege in den amerikanischen Südstaaten: Lena Grove zieht hochschwanger in die Fremde, auf der Suche nach ihrem Geliebten. Der Geistliche Gail Hightower verliert Amt und Familie und träumt sich in eine glorifizierte Vergangenheit. Und Joe Christmas, ein Adoptivkind, fürchtet, in seinen Adern fließe «Negerblut». Auf der Flucht vor sich selbst wird er zum Mörder …
Einer der größten Romane des 20. Jahrhunderts in neuer Übersetzung

Themen:   Mississippi; 1930 bis 1939 n. Chr.; Bezug zu Afro-Amerikanern; Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top