Waldemar Paulsen

Meine Davidwache

Geschichten vom Kiez 

Als Zivilfahnder in Deutschlands berühmtestem Vergnügungsviertel
Käufliche Liebe, Revierkämpfe, skurrile Kiez-Originale – St. Pauli und die Reeperbahn faszinieren seit Jahrzehnten ganz Deutschland. Für ein mehr oder weniger respektvolles Miteinander sorgen nicht zuletzt die Polizisten der Davidwache, zu denen Waldemar Paulsen viele Jahre lang gehörte. Er erlebte als Zivilfahnder mit dem Spitznamen «Rotfuchs» die 70er und 80er auf dem Kiez; Begegnungen mit Halbweltgrößen und RAF-Terroristen, mit Damen des erotischen Gewerbes und brutalen Serienmördern gehörten zu seinem Alltag, und eine Schießerei kostete ihn fast das Leben. Ein spannender Insiderbericht von der sündigsten Meile Hamburgs.

Themen:   Hamburg; 1970 bis 1979 n. Chr.; 1980 bis 1989 n. Chr.; 1990 bis 1999 n. Chr.; 2000 bis 2009 n. Chr.; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman; Polizei und Sicherheitsdienste

Top