Stefan Slupetzky

Absurdes Glück

Bittersüße Geschichten 

Schwärzer als Roald Dahl: Das schafft nur ein Österreicher.
Viele Wege führen ins Glück. Und genauso viele ins Unglück. Stefan Slupetzky macht sich auf die Suche nach verborgenen Inseln der Glückseligkeit und nach wahren Glücksrittern. Dabei fängt er Momente der Verzückung ebenso ein wie die Abgründe, die sich innerhalb scheinbar ungetrübter Beziehungen auftun. Er spürt das Glück dort auf, wo es niemand vermutet hätte: im Traum eines Kindes, in einem Bordell oder zwischen Kondensmilchdosen im Supermarkt.
«Famos phantasievoll erzählt, liebevoll böse, ironisch.» RHEINISCHER MERKUR

Themen:   Österreich; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik: Erzählungen, Kurzgeschichten, Short Stories

Top