Rebecca Maly

Die Schwestern vom Eisfluss

Ein Drama um zwei ungleiche Schwestern: dicht, atmosphärisch, bewegend.
Mitten im Winter verliert die junge Magd Jorun ihre Anstellung und muss zurück zum elterlichen Hof, dabei wollte sie ihre spröde Schwester nie wiedersehen. Doch bald entdeckt sie ein wohlgehütetes Geheimnis: In einer abgelegenen Hütte versorgt Salbjörg den schwer verletzten Erlendur, den sie bewusstlos und beinahe erfroren im Gestrüpp fand. Der Nachbarssohn wird des Mordes beschuldigt und überall gesucht – ihm selbst fehlt jedoch jede Erinnerung an das, was geschehen ist. Jorun beginnt, ihr Herz an Erlendur zu verlieren, an den Mann mit den eisblauen Augen. Auf keinen Fall darf Salbjörg davon erfahren, da diese ihn auf geradezu fanatische Art begehrt …
Die karge Landschaft Islands im Winter und die bittere Armut der Bauern bilden einen beeindruckenden Hintergrund für diesen Roman.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Liebesromane; Familienleben; Historischer Roman; Island; zweite Hälfte 19. Jahrhundert (1850 bis 1899 n. Chr.); für Frauen und/oder Mädchen

Am 28. April wurde Rebecca Maly im Rahmen der DELIA-Liebesromantage in Iserlohn mit dem DELIA-Literaturpreis 2017 in der Kategorie bester deutschsprachiger Liebesroman des Vorjahres für ihren Roman «Die Schwestern vom Eisfluss» ausgezeichnet. Das Drama um zwei ungleiche Schwestern erschien am 21. Oktober 2016 im Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Top