Ramón Villeró

Das Lächeln der Erde

Ein kleines, erbauliches Buch über die großen Fragen unserer Welt, die Reise eines Menschen zu sich selbst.
Der junge Beduine Abdel Mansur wächst in der Wüste auf. Yusuf, sein Vater, nimmt ihn mit zu einer Handelsreise von Timbuktu bis nach Marrakesch und lehrt ihn auf dem Weg innere Gelassenheit und die Freude am nächtlichen Sternenhimmel. Eines Tages bricht Abdel allein in den Norden auf. Die Reise führt ihn bis nach Europa, wo sich die Weisheiten seiner Heimat als überaus wertvoll erweisen und wo Abdel schließlich sein Glück findet.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik: romantische Spannung

Top