Pia Frankenberg

Nora

Über die Zerbrechlichkeit des Glücks und die Rückkehr ins Leben
Nora, Mitte vierzig, ist vor zwanzig Jahren aus Deutschland nach New York gezogen. Durch Zufall lernt sie die junge Amerikanerin Amy kennen, die bei den Anschlägen vom 11. September ihren Mann verloren hat. Auch Noras Leben wurde einst vom Terror aus der Bahn geworfen. Ihr Mitgefühl mit der anderen Frau wird zur Obsession. Sie will wissen, wie Amys Leben weitergeht, und folgt ihr. Nora wird zur Stalkerin.
„Überzeugend und berührend“ (Die Zeit)

Themen:   New York City; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Seelenleben; Moderne und zeitgenössische Belletristik

Top