Philip Gwynne Jones

Das venezianische Spiel

Band 1 der atmosphärischen Venedig-Krimi-Serie um Nathan Sutherland.

Britischer Gentleman-Charme trifft auf italienisches Dolce Vita.

Als britischer Ehrenkonsul in Venedig hat Nathan Sutherland nicht gerade den aufregendsten Job der Welt: Er schlägt sich mit verlorenen Pässen und Wegbeschreibungen herum. Gesellschaft leisten ihm seine grantige Katze und das Porträt Ihrer Majestät. Daneben genießt er das venezianische Leben: Aperol am Canale, Tramezzini in der Trattoria.
Dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Ein Unbekannter spielt Nathan ein Päckchen zu: ein Buch mit augenscheinlich originalen Illustrationen des Künstlers Giovanni Bellini aus dem 15. Jahrhundert. Schon bald muss Nathan feststellen, dass sich noch jemand anderes für das Buch interessiert ...

Themen:   Venedig; Kriminalromane und Mystery: Cosy Mystery; Belletristik in Übersetzung; Moderne und zeitgenössische Belletristik

Top