Petra Oelker

Ein Garten mit Elbblick

Trügerische Gefühle. Windige Geschäfte. Eine Frau nimmt ihr Schicksal in die Hand
Hamburg im Sommer 1895: Nach dem Tod ihres Vaters kehrt die junge Henrietta Winfield aus Bristol an die Elbe zurück. Der alte Mann hat ihr kaum mehr hinterlassen als eine Sammlung moderner Gemälde; sein Vermögen ist verschwunden. Henrietta glaubt sich durch ihren englischen Ehemann versorgt. Bis dieser eintreffen wird, steht die Familie ihr zur Seite: Die Grootmanns gehören zur Crème der hanseatischen Gesellschaft, sie handeln seit Generationen mit Chile-Salpeter, Kaffee und Kautschuk.
Doch dann wird am Rande der Speicherstadt ein Toter gefunden – Thomas Winfield. Henrietta, ganz auf sich gestellt, sucht nach Antworten. Warum war ihr Mann heimlich in Hamburg? Was geschah mit dem Vermögen ihrer Familie? Und wie wird ihre eigene Zukunft aussehen?

Themen:   Hamburg; 1900 bis 1909 n. Chr.; Jahreszeiten: Sommer; für Frauen und/oder Mädchen; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Kriminalromane und Mystery; Generationenromane, Familiensagas; Historischer Roman; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Coverbild Petra Oelker – Stadtführerin durchs alte Hamburg
Coverbild Petra Oelker – Stadtführerin durchs alte Hamburg

«Petra Oelkers Roman besticht durch lebendige Protagonisten, grandiose Spannungsbögen und einen vertrackten Mordfall. Ein scharfsinniges Porträt der hanseatischen Gesellschaft, der Milieustudie, Krimi und Familiendrama in einem ist.» (P.M. History)

Top