Paul Auster

Winterjournal

Die berührende Bilanz eines Lebens.
Paul Auster zieht die Bilanz seines intensiven Lebens. Er lässt Liebesbeziehungen Revue passieren: viele zunächst, und dann – dreißig Jahre lang – die eine, große Liebe! Er sinniert über die Kinder, ihr Aufwachsen, ihre Selbstständigkeit. Und spricht über seinen Körper, über die Begegnungen mit dem Tod, über Krankheiten und Süchte – all die Versuchungen, sich dem Verfall, dem Alltag zu entziehen.
Man kommt dem großen Autor, aber vor allem dem Menschen Paul Auster sehr nahe.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Autobiografien: Literatur; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Belletristik in Übersetzung

Top