Pascale Hugues

Ruhige Straße in guter Wohnlage

Die Geschichte meiner Nachbarn 

Eine ruhige Straße in guter Wohngegend, wie es Hunderte gibt in Deutschland. 1904 für die Ewigkeit gebaut. Relikte einer großbürgerlichen Vergangenheit neben seelenlosen Wohnkästen, die in Eile nach dem letzten Krieg aus dem Boden gestampft wurden.
Die Französin Pascale Hugues entdeckt, was sich hinter den glatten Fassaden ihrer Straße verbirgt. Sie tauch ein in vergessene Archive, sammelt das Kiezgeflüster und die Legenden ihrer Straße, lässt sich von ihren ehemaligen und jetzigen Nachbarn deren Geschichten erzählen. Und plötzlich zieht ein ganzes Jahrhundert vor ihren Augen vorbei: die protzigen Bauherren der Kaiserzeit, die sorglose Hautevolee der Zwanziger, die jüdischen Anwälte und Ärzte, die in alle Welt emigrieren mussten, die Ausgebombten, die Kriegswaisen und -witwen, die hektischen Helden des Wirtschaftswunders, die 68er-Rebellen, die konservativen Kleinbürger, die Kultmusiker Tangerine Dream und David Bowie und die Gentrifizierungsbekämpfer von heute.
Eine kleine Straße als Miniatur der großen Geschichte.

Themen:   Berlin; 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.); Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); 2000 bis 2009 n. Chr.; Tatsachenberichte, allgemein; Stadtplanung und Architektur; Biografien und Sachliteratur; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Top