Paolo Giordano

Den Himmel stürmen

Teresa verbringt die Sommerferien bei ihrer Großmutter in Apulien. Eines Nachts beobachtet sie, wie die drei Nachbarsjungen Bern, Tommaso und Nicola heimlich ins Schwimmbad eindringen. Schon bald sind sie und Teresa unzertrennlich, bereit, den Himmel zu stürmen. Bis zwischen Bern und Teresa etwas Neues entsteht: die erste große Liebe. Im Sommer darauf ist Bern nicht mehr da. Teresa kann ihn nicht vergessen und über zwanzig Jahre kreuzen sich ihre Wege immer wieder neu. Doch die Vertrautheit von damals scheint in der Einsamkeit des Erwachsenseins unwiederbringlich…

Themen:   Turin; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Heranwachsen; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Umwelt; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Politik; Belletristik in Übersetzung

Coverbild Teresas Sommer
Coverbild Teresas Sommer

«Paolo Giordano führt seine Leser zu den wenigen Fragen, die im Leben wirklich zählen. Fesselnde Prosa von großer Reife.» (La Stampa)

Top