Norbert Göttler

Mutter Teresa

Mutter Teresa,
mit bürgerlichem Namen Agnes Gonxha Bojaxhiu, begann 1946 ihr Leben den Ärmsten der Armen in Kalkutta zu widmen und Sterbehäuser für Leprakranke einzurichten. Zu diesem Zweck gründete sie den Orden der «Missionarinnen der Nächstenliebe», dem heute weltweit rund 3000 Nonnen und 500 Ordensbrüder angehören. Schon zu Lebzeiten wurde Mutter Teresa zu einer Legende. 2003 wurde sie selig gesprochen.

Themen:   Indien; Bezug zu Christen und christlichen Gruppen; Biografien: Religion und Spirituelles

Top