Nicholas Grünke

Ohne Titel

Meine verrückten Jahre zwischen Künstlern, Galeristen und Sammlern 

Der Kunstbetrieb ist eine ebenso faszinierende wie für Außenstehende unzugängliche und unverständliche Welt. Was unterscheidet denn gute von schlechter Kunst? Warum ist das eine Gemälde Millionen wert, während andere Künstler von ihrer Arbeit kaum leben können? Nicholas Grünke war jahrelang Teil der schillernden Kunstszene. In seinem Buch nimmt er uns mit in die heiligen Ateliers der Künstler und die Villen dekadenter Sammler. Wir lassen mit ihm die Korken knallen auf privaten Dinnerpartys in Paris und am Pool in Miami. Und wir erfahren hautnah, welche Faszination von Kunst ausgeht – und dass sie ihren Zauber verliert, wenn sie zum reinen Investmentgegenstand verkommt.

Themen:   Finanzielle Aspekte der Kunst, Geldanlage; Kunstgeschichte; Memoiren, Berichte/Erinnerungen

Top