Maximilian Buddenbohm

Marmelade im Zonenrandgebiet

Geschichten übers Erwachsenwerden 

Die Strandjugend liegt hinter ihm, und nun sieht sich Maximilian Buddenbohm nicht nur mit dem Leben in einer trostlosen norddeutschen Vorstadtsiedlung, sondern auch mit dem Erwachsenwerden konfrontiert. In seinem Kosmos zwischen antiquarischen Büchern, Büroarbeit, selbstgekochter Marmelade und Treppenputzdienst macht er plötzlich ganz neue Erfahrungen. Er begegnet skurrilen Mitmenschen, einer sehr schönen Frau und versucht, auch in den absurdesten Situationen seine Würde zu bewahren. Witzig, anrührend und unwiderstehlich.
«Die Kombination aus kluger Beobachtungsgabe, trockenem Humor, feingeschliffener Sprache und Warmherzigkeit macht Maximilian Buddenbohms Texte einfach unwiderstehlich.» Kerstin Gier

Themen:   Nordostdeutschland; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Tatsachenberichte, allgemein; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Heranwachsen; Belletristik: Erzählungen, Kurzgeschichten, Short Stories

Top