Natascha Wegelin

Madame Moneypenny: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können

Bei 75 Prozent der Frauen wird die Rente später unter 400 Euro liegen. Warum? Weil Frauen weniger verdienen und ein Mann keine Altersvorsorge ist. Natascha Wegelin weiß, dass Frauen sich selbst mit ihren finanziellen Angelegenheiten beschäftigen und unabhängig von Staat und Partner werden sollten – allerdings wird es ihnen von Bankberatern und Finanzdienstleistern schwer gemacht. Sie will Frauen die Scheu vor Aktien und Anlagestrategien nehmen und hat Tipps und Tricks zusammengetragen, mithilfe derer sich jede Frau ihre ganz persönliche Spar- und Investitionsstrategie erarbeiten kann.

Themen:   Feminismus und feministische Theorie; Anlagen und Wertpapiere; Persönliche Finanzen

Top