Louis-Ferdinand Céline

Reise ans Ende der Nacht

Der erbarmungsloseste Roman des 20. Jahrhunderts
Mit “Reise ans Ende der Nacht” begann ein neues Kapitel in der Geschichte des Romans: Ein wilder Aufschrei gegen die Verkommenheit einer Welt, die alle ihre Rechnungen auf Kosten der Armen begleicht, einer Welt, in der Hass und Niedertracht regieren. Kein anderer Roman räumt so radikal mit dem schönen Schein des Bürgertums auf; vor Celine hat kein Autor eine so unversöhnlich wütende Sprache gefunden.
“Ein Übersetzungs-Meisterwerk.” (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Themen:   Frankreich; Afrika; Vereinigte Staaten von Amerika, USA; 1910 bis 1919 n. Chr.; Zwischen den Weltkriegen (1919 bis 1939 n. Chr.); Klassische Belletristik; Kriegsromane: Erster Weltkrieg; Belletristik in Übersetzung

Top